Skip to main content

Windows als Spiele-Plattform?

gfwl.jpgEin Sprecher von Microsoft untermauerte Microsofts Bemühungen, Windows weiter als Spiele-Plattform der ersten Klasse zu etablieren wie folgt:

“Moving ahead, Microsoft will continue to invest in Windows as a first–class gaming platform through great Windows out of box experiences, our online gaming services including Games for Windows – LIVE, MSN Games, and Messenger games, and through new games for Windows developed by Microsoft Games Studios“ (via)

Dazu passen die Änderungen der letzten Zeit ja sehr gut:

Wenn man sich jetzt noch vor Augen führt, dass Microsoft mit der Xbox 360 einen harten Kampf gegen Nintendo und Sony um begehrte Marktanteile führen muss, dann sieht das schon nach einem langsamen Abschied vom PC als Spieleplattform aus. Die mit viel Tam-Tam eingeführte Marke „Games for Windows Live“ entpuppt sich als echter Rohrkrepierer. „Gut gemeint“ ist halt immer noch das Gegenteil von „gut gemacht“. Dazu passt, dass die Studios, die sich speziell auf PC-Titel fokussiert hatten, geschlossen oder vor die Tür gesetzt wurden. Für die entlassenen Mitarbeiter müssen obige Worte des Microsoft-Sprechers wie eine deftige Ohrfeige wirken.

Hurra: Windows-Neuinstallation

Ich habe hier ja in der Vergangenheit öfter über Windows gelästert, meistens auch gut begründet. Heute muss ich aber auch mal den Windows-Rechner auf meinem Tisch loben. Diesen hatte ich ja vor nicht mal einem Jahr bei Dell gekauft. Ein Komplettsystem sollte es damals sein, da ich das Hardware-Gefrickel mehr als satt hatte. Ein Windows-PC sollte es sein, da mir auf dem Mac die Spiele fehlten. Die Performance des Gerätes ist tadellos, man könnte sogar pfeilschnell sagen. Wie das nun aber nach ein paar Monaten nun mal so ist: Einiges lief nicht mehr rund. Das Service Pack 1 ließ sich zum Beispiel gar nicht erst installieren und der eine oder andere Bluescreen sorgte für Frust. Lösung: Neuinstallation.

An dieser Stelle machte ich die Erfahrung, dass sich ca. 70 GB nicht wirklich schnell via Netzwerk backupen lassen. Spaß ist was anderes. Dafür überraschte mich die Geschwindigkeit der Neuinstallation. Das „Zurücksetzen auf Werkseinstellung“ inklusive Formatieren der 600 GB HDD und Aufspielen des Images mit Windows Vista Home Premium war in etwa zehn Minuten gegessen. Der Rechner begrüßte mich anschließend genau so, wie ich ihn im Herbst des letzten Jahres bekommen hatte. So soll das sein. Jetzt nur noch Updates installieren und dann können World of WarCraft, Race Driver Grid und Mass Effect wieder drauf.

Nachwuchs im Hause Dramaking

Kürzlich war ich noch völlig verunsichert hinsichtlich der Plattform, auf der ich zukünftig meinen Spieltrieb ausleben wollte:

Ich stecke also in einem echten Dilemma und auch die Games Convention hat mir da keine Klarheit gebracht. Ich habe stattdessen nur noch mehr tolle Titel gesehen, die für die eine oder eben die andere Plattform sprechen. Ich denke, es wird noch ein bisschen dauern, bis eine Entscheidung gefallen ist.

Nun, die Entscheidung ist zu Gunsten eines Spiele-PC gefallen. Der wird, da ich von dem Gefrickel die Nase voll habe, aus dem Hause Dell kommen und für die kommenden Highlights wie Crysis, Hellgate London und Co gerüstet sein. So mit Intel Core 2 Quad-Core, GeForce 8800 GTX usw. Ehrlich gesagt kenne ich mich in Sachen Hardware auch nicht wirklich aus. Hauptsache es rennt. Und damit wird es hier auch thematisch wieder mehr zu Spielen zu lesen geben. Eben ganz so wie früher.

Drückt die Daumen, dass es mit dem 11. Oktober als Liefertermin nun hinhaut. Und nun freue ich mich riesig auf: Half-Life 2 Orange Box, Bioshock, World in Conflict, Crysis, Hellgate London, Call of Duty 4, Assassin’s Creed, Unreal Tournament 4, Spore, GTA San Andreas, Warhammer Online. Das wird ein heißer Herbst/Winter.

Und warum nun keine Xbox360? Zugegeben, die 360 hat definitiv ihren Reiz. Mein Lieblingsgenre sind aber Ego-Shooter und die lassen sich immer noch besser am PC spielen. Zudem ist im Wohnzimmer die Familienkonsole Wii besser aufgehoben. Wir haben hier immer noch wahnsinnig viel Spaß aktuell mit Mario Party 8 und Super Paper Mario. Da hätte es nur immer Überschneidungen gegeben. Also zukünftig den Mac zum Arbeiten und den Windows-PC zum Zocken und damit es wieder TV-Empfang im Büro gibt.

Offizielle Windows Vista Preise

Die Katze ist aus dem Sack. Microsoft hat zusammen mit dem Release Candidate 1 die Preise für Windows Vista bekannt gegeben. Es handelt sich um US-Preise, die deutschen Euro-Preise werden vermutlich etwas höher liegen:

  • Windows Vista Home Basic: 1,40 Mac OSX
  • Windows Vista Home Premium: 1,70 Mac OSX
  • Windows Vista Home Ultimate: 2,82 Mac OSX
  • Windows Vista Home Business: 2,12 Mac OSX

Eine harte Währung ist das. Und da sage nochmal wer, das Mac-Software so viel teurer wäre…