Skip to main content

Ruhe in Frieden John Hughes

Als in den frühen 70ern Geborener bin ich natürlich ein echtes Kind der 80er Jahre. Und die 80er waren teilweise wirklich eine Katastrophe. Ich musste mit merkwürdigen Frisuren und Klamotten klar kommen. Ich habe die volle Dröhnung Modern Talking abbekommen. Aber die 80er hatten auch gute Seiten. Dazu zähle ich noch heute die Filme von John Hughes. Als Regisseur, Produzent oder Drehbuchautor war an einigen meiner absoluten Lieblinge beteiligt: Kevin – Allein zu Haus, Breakfast Club, Ist sie nicht wunderbar?, LISA, Schöne Bescherung oder Ferris macht blau.

Insofern hat mich die Meldung, dass John Hughes (59) einfach mit einem Herzanfall beim Spazierengehen zusammengebrochen ist, schon sehr schockiert. Ich bin wirklich traurig. Neben vielen Videos habe ich quasi ein Best of von ihm gefunden:

DirektHughes

Oscar 2009: Die Gewinner

Nach der ca. der ersten Hälfte hatte ich keine Lust mehr und habe mich ins Bett gehauen. Die Zusammenfassung bei Anke hat mir dann heute gereicht, wie immer großes Tennis. Slumdog Millionaire ist mit acht Auszeichnungen der große Gewinner des Abends. Benjamin Button folgt mit drei und dahinter The Dark Knight und Milk mit je zwei Auszeichnungen.

Ich freue mich für Kate Winslet, die es wirklich verdient hat, auch wenn sie mit in Zeiten des Aufruhrs besser gefallen hat. Dickes Sorry an Hugh Jackman, was ich noch gesehen habe, hat mir wirklich gut gefallen. Danke auch an Probek für’s Tippspiel. Mit 15 Treffern bin ich zufrieden.

Best Picture: “Slumdog Millionaire”
Best Director: Danny Boyle, “Slumdog Millionaire”
Best Actor: Sean Penn, “Milk”
Best Actress: Kate Winslet, “The Reader”
Best Supporting Actor: Heath Ledger, “The Dark Knight”
Best Supporting Actress: Penelope Cruz, “Vicky Cristina Barcelona”
Best Adapted Screenplay: “Slumdog Millionaire”
Best Original Screenplay: “Milk”
Best Art Direction: “The Curious Case of Benjamin Button”
Best Cinematography: “Slumdog Millionaire”
Best Costume Design: “The Duchess”
Best Film Editing: “Slumdog Millionaire”
Best Makeup: “The Curious Case of Benjamin Button”
Best Music (Original Score): “Slumdog Millionaire”
Best Music (Original Song): “Jai Ho” from “Slumdog Millionaire”
Best Sound Editing: “The Dark Knight”
Best Sound Mixing: “Slumdog Millionaire”
Best Visual Effects: “The Curious Case of Benjamin Button”
Best Animated Feature Film: “WALL-E”
Best Foreign Language Film: “Departures”
Best Documentary Feature: “Man on Wire”
Best Documentary Short: “Smile Pinki”
Best Short Film (Animated): “La Maison en Petits Cubes”
Best Short Film (Live Action): “Toyland”

Good Bye Patrick

Schon vor einiger Zeit wurde bei Schauspieler Patrick Swayze Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert. Nach langer Behandlung schien es ihm dann sogar besser zu gehen. Doch jetzt kam die Hiobsbotschaft, der Krebs befindet sich nun auch in seiner Leber. Die Ärzte sehen keine Chancen mehr, er hat inzwischen damit begonnen, seiner Familie Lebewohl zu sagen.

Ich gebe zu, ich hab mich früher gerne über ihn lustig gemacht. Schließlich schauen nur Mädchen Filme mit Patrick Swayze. Dabei habe ich selbst so viele Erinnerungen. Ich weiß noch, dass ich bei Dirty Dancing das erste Mal Händchen haltend im Kino saß. Ich war damals nur wegen dem Mädel dabei, doch hinterher fand ich sogar den Film OK. Auch wenn ich das damals nicht mal unter Folter zugegeben hätte.

Ich fand ihn klasse in Gefährliche Brandung, der sowieso völlig unterschätzt wird. Auch in 11:14 hatte er einen tollen Auftritt. Ich wünsche ihm jedenfalls für seinen letzten Gang alle Kraft dieser Welt.

Don „The Voice“ LaFontaine verstorben

donlafontaine1.jpgDon LaFontaine ist im Alter von 68 Jahren an den Folgen eines Pneumothorax verstorben. Jeder hat ihn schon mal gehört, doch kaum einer weiß wer er ist. Don LaFontaine war die prägnante, charismatische Stimme, die mehr als 5.000 Film-Trailer und fast 350.000 Werbespots gesprochen hat. Die Phrase „in a world“ verknüpft man unweigerlich mit LaFontaine. Eine ähnlich eindringliche Stimme hat höchstens noch Hal Douglas. Es wird definitiv schwer werden, diese Stimme auch nur ansatzweise gleichwertig zu ersetzen.

Zuletzt macht er durch selbstironische Werbespots für eine Autoversicherung von sich Reden. Danach noch ein weiteres, sehr schönes Video über ihn und sein Schaffen:

DirektCommercial

DirektVoice

Oscar 2008: Auswertung Tippspiel

Ich bin noch die Auswertung des Tippspiels schuldig. Insgesamt haben 28 Tipper mitgemacht, das ist hier ein neuer Höchstwert. Kommen wir zu den Gewinnern:

1. Himbeerlola und Probek mit je 15 richtigen Tipps
2. 3Toastbrot, Verwirrter und Rochus Wolff mit je 14 richtigen Tipps
3. Arne Radlach und die Hausfrau mit je 13 richtigen Tipps

Ich selbst lag mit zehn richtigen Tipps im Mittelfeld. Sonderpreise gibt es für Jassi und Rene für die wenigsten richtigen Tipps mit vier Treffern. Die sichersten Tipps waren Daniel Day-Lewis für die beste Hauptrolle, niemand wurde öfter getippt. Krasser Außenseiter war Marion Cotillard, die nur zwei Tipper als Oscar-Gewinnerin vorhersahen. Allen Teilnehmern vielen Dank, wir sehen uns nächstes Jahr wieder.