Skip to main content

Gerücht: Neue Sony PSP vor Weihnachten?

psp.png

Gerüchte über eine neue Sony PSP gibt es schon länger. Aufgrund des kürzlichen Releases des Nintendo DSi wird eine neue Version von Sonys Handheld nicht gerade unwahrscheinlicher. Das Magazin Pocket Gamer beruft sich auf einen Entwickler, der von einem solchen neuen Modell noch vor Weihnachten ausgeht.

Demnach soll die neue PSP ein Slider-Display (inklusive Touch-Screen) bekommen. Darunter befinden sich die Bedien-Elemente. Einen zweiten Analogstick haben sich viele PSP-Besitzer gewünscht, dieser könnte so Wirklichkeit werden. Eine Statement von Sony gibt es dazu natürlich nicht. Vermutlich zur E3 könnte sich das jedoch ändern. (via)

Homebrew für alle PSP-Handhelds

Sony PSPDie Homebrew-Szene auf der PSP ist sehr aktiv. Gehindert wurde dies in der Vergangenheit dadurch, dass nur bestimmte Firmware-Versionen in der Lage waren, Homebrew-Software abzuspielen. Neue Versionen gingen gar nicht, ältere mussten „downgegradet“ werden. Nun ist es einer Gruppe gelungen, Homebrew-Software auf allen PSPs zum Laufen zu bringen. Möglich wurde dies durch einen Exploit im Spiel Lumines von Ubisoft. Wie beliebt das Ganze ist zeigt sich dadurch, dass das alte Spiel Lumines bei Amazon inzwischen von Verkaufsrang 797 auf Platz 1 geschossen ist. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. (via)

Film-UMDs ein Flop?

Da wundern sich doch Sony und Co. ernsthaft über die schleppenden Verkäufe der UMD-Filme für die PSP. Muss ich es wirklich erklären? Mr. & Mrs. Smith z.B. kostet 22,99 Euro. Für einen Euro weniger bekomme ich den Film mit Dolby Digital und dts, reichlich Bonusmaterial und einer schönen Soundtrack-CD. Für mehr als sieben Euro weniger gibt’s die Einzel-DVD, die immer noch deutlich mehr bietet als die UMD. Wundern sich Firmen wirklich noch darüber, wenn sich Kunden im Jahre 2005 nicht mehr endlos verarschen lassen? Und ich habe es damals schon gewusst geahnt.