Skip to main content

iPhone: Details zum UK-Start

iPhoneWenige Minuten erst in der „Mum is no longer the word“-Event im Apple Store in der Regent Street beendet. Dort wurden die Details zum UK-Start des iPhone verkündet. Offizieller Verkaufsstart wird dort der 9. November 2007 sein. Das iPhone wird für 269 Pfund den Besitzer wechseln, was umgerechnet etwa 400 Euro sind. Anders als es die Gerüchteküche hätte, wird es kein UMTS geben. Wie Steve Jobs in der Q&A-Session betonte, sei die Akkulaufzeit von nur 2-3 Stunden bei UMTS absolut indiskutabel.

Das iPhone gibt es in UK nur mit einem 18-Monatsvetrag bei O2. Auch in UK stehen drei Tarife zur Wahl zum Preis von 35, 45 oder 55 Pfund (umgerechnet 50, 65 oder 80 Euro). Ganz schön heftig, aber dafür gibt es eine Datenflatrate (fair use, max. 1.400 Seiten pro Tag) sowie die kostenlose Nutzung von 7.000 WLan-Hotspots von TheCloud. Keine Informationen gab es zum Start in anderen Ländern. Es ist aber davon auszugehen, dass Apples Partner für Deutschland T-Mobile sein wird. Dafür spricht das gut ausgebaute Edge-Netz sowie die zahlreichen WLan-Hotspots. Wir wissen in Kürze mehr.

Update:

Habe noch Details zu den Tarifen gefunden:

35 Pfund inkl. 200 Sprachminuten und 200 SMS und Datenflatrate inkl. Hotspot-Nutzung
45 Pfund inkl. 600 Sprachminuten und 500 SMS und Datenflatrate inkl. Hotspot-Nutzung
55 Pfund inkl. 1.200 Sprachminuten und 500 SMS und Datenflatrate inkl. Hotspot-Nutzung

Wenn wir das analog in Deutschland so bekommen, wünsche ich mir einen Tarif für nicht mehr als 40 Euro, dann auch gerne mit 100 SMS und 50-100 Sprachminuten. Mehr würde ich nicht brauchen.