Skip to main content

iPhone Tarife: Leider kein Scherz

T-Mobile iPhone Tarife

Was kürzlich noch gemunkelt wurde, ist nun Realität. Vorhin prangten die offiziellen Tarife für das iPhone noch auf der T-Mobile-Seite. Inzwischen wurde die Seite wieder vom Netz genommen. Vermutlich hat die Seite ein Praktikant aus Versehen online gestellt, bevor die dafür obligatorische Pressekonferenz war. Auf den ersten Blick also alles so wie befürchtet vermutet. Doch wenn man genauer list, erschließen sich so einige Macken, die mir so langsam aber sicher das Gerät vermiesen:

  1. Die Ankündigung „unter 50“ hat sich bewarheitet, im günstigsten Tarif bleibt man einen stolzen Euro unter dieser Schwelle.
  2. Es gibt zwar eine „Fair Use Flatrate“, beim günstigsten Tarif wird man nach 200 MB Traffic jedoch auf 8 KB/Sekunde Downstream und 2 KB/Sekunde Upstream eingebremst. Und das, wo Edge ohnehin alles andere als schnell ist.
  3. Ist das Freiminutenkontingent erschöpft, fallen satte 0,39 Euro pro Folgeminute an. Stört mich als Wenigtelefonierer zwar nicht so, dennoch ärgerlich.
  4. Als wäre es nicht schon teuer genug, fallen dann auch noch 25 Euro Aktivierungsgebühr an.

Schade irgendwie, ich hatte mich schon so aufs mobile Surfen gefreut. Die Alternative wäre ein gehackter iPod Touch. Aber leider ist die Menge an offenen WLans unterwegs noch alles andere als gut. Doof das. Aber man muss sich ja nicht verapplen lassen.