Skip to main content

Der Zauberrabe Rumburak

RumburakGerade bei Zoomo gesehen, morgen könnt ihr um 15.25 Uhr auf dem MDR meine Jugendliebe Arabela anschauen. Was war ich damals scharf auf die, das geht ja gar nicht. Das muss so zeitlich zwischen Drei Nüsse für Aschenbrödel und Sandra gewesen sein. Herrliches tschechiches Märchen. Unbedingt ansehen.

Und bevor jetzt dumme Sprüche kommen, das auf dem Foto ist Rumburak und nicht die liebreizende Prinzessin, die mir damals das Herz gebrochen hat, als sie mit dem doofen Peter losgezogen ist.

Update: Habe gerade noch gelesen, dass Der Zauberrabe Rumburak der Mittelteil einer Trilogie ist. Davor kam Die Märchenbraut und danach Die Rückkehr der Märchenbraut. Ich hätte eben nicht mal sagen können, ob das eine Serie war oder nur ein einziger Film. Heute wäre das wohl eine Daily Soap und würde auf RTL laufen…

Fünf Jugendsünden

  1. Wie alt waren deine Eltern als du auf die Welt gekommen bist? Im Gegensatz zu vielen heutigen Kindern kann ich zumindest sagen, dass beide schon volljährig waren. Meine Mutter war 20 und mein Vater 30 Jahre alt.
  2. Was war dein erstes Wort dass du gesprochen hast? Ich kann es nicht sagen. Meine Mutter lebt ja leider nicht mehr und mein Vater hat es offenbar vergessen. Ich vermute mal, es war so etwas wie „MÖÖÖÖPSE!“.
  3. Wo war dein erster Urlaub? Aus Erzählungen weiß ich noch, dass das eine Gegend im Schwarzwald war.
  4. Warst du ein braves Kind? Als Baby habe ich mehr geschlafen als alles andere. Als Kind war ich nicht mehr oder weniger brav als andere Kinder. Als Teenager war ich ziemlich stressig fürchte ich und habe meinen Eltern das eine oder andere graue Haar verschafft.
  5. Was war dein liebstes Spielzeug? Auch hier muss ich mich auf die Erzählungen verlassen, irgendein Teddy.

via Gimme 5

Fünfer-Pack Kindheitserinnerungen

1. Wie alt waren Deine Eltern als Du auf die Welt gekommen bist? Meine Mutter war gerade 20, mein Vater 30.

2. Was war Dein erstes Wort dass Du gesprochen hast? Wie vermutlich die meisten Kinder: Mama.

3. Wo war Dein erster Urlaub? Das muss, wenn ich den Fotos glauben darf, der Schwarzwald gewesen sein.

4. Warst Du ein braves Kind? Das kommt auf das Alter an. Als Baby und sehr junges Kind soll ich sehr lieb gewesen sein. Spätestens ab der Einschulung hat sich das dann wohl etwas geändert.

5. An was hingst Du früher (Kuscheltier, Spielzeug, …)? Als ich kürzlich Kinderfotos angeschaut habe, ist mir da nichts besonders aufgefallen. Ich war ein riesiger LEGO-Fan, diese Steine waren mir sehr wichtig.

Via Gimme Five

Kindheitserinnerungen

Heute Nachmittag fühlte ich mich jung, so richtig jung. Ich war schon kurz davor, ein paar Freunde zum „Cowboy & Indianer“-Spielen einzuladen. Grund dafür war der „Classico Vanille Drink“, der mich an das absolute In-Pausengetränk in der Grundschule erinnerte. Das machte mich gleich ein viertel Jahrhundert jünger, fast jedenfalls. Das war fast so ein Gefühl, wie es He-Man gehabt haben muss, wenn er sein Schwert bei der Macht von Greyskull in den Himmel hielt. Leider war es kein 50-Liter-Fass, sondern nur ein halber Liter. Das bedeutet, dass das ganze ein temporär stark eingeschränktes Phänomen war.

Mein Space-Hero wird eine Emanze

Ich habe es als Kind geliebt: Die Serie Kampfstern Galactica. Besonders Apollo und der smarte Starbuck waren die Helden, die wir alle gern sein wollten. Umso mehr freute ich mich, dass der Sci-Fi-Kanal in den USA eine neue Mini-Serie dazu produzierte, die nach dem Test eventl. in Serie gehen soll. Die beiden Pilotfolgen sind eigentlich auch ganz gut gemacht, aber warum zum Teufel ist aus meinem Held Starbuck eine Zigarre-rauchende Emanze geworden? Ich meine… Hallo? Das ist ja als wenn sie aus Pinocchio ein Anime machen würden oder Arni auf einmal Frauenkleider trägt. Ich werde gleich eine Email an den Sender schreiben. Starbuck hat ein geiler Stelzbock zu sein, der alle Frauen haben kann, so wie ich halt!