Skip to main content

Kino 5

Ich mache ja bei diesem ganzen Fragenkrams inzwischen kaum noch mit, die aktuelle Frage zum Thema Kino bei Gimme5 kann ich aber kaum auslassen.

  1. Wann warst du das letzte Mal im Kino?

    Am Mittwoch in der Sneak Preview wie so oft. Es lief Basic Instinct 2. Leider totaler Flop, den ich mir im regulären Programm sowieso geschenkt hätte. Das Fiasko war ja abzusehen.

  2. Was ist für dich ein grosses No-No im Kino?

    Ganz klar Handys. Das nervt mich immer wieder, wenn Leute damit im dunklen Kino rumfummeln. Die Krönung ist dann allerdings, wenn die Dinger dann auch noch klingeln oder sogar damit telefoniert wird. Irgendwann werde ich deswegen noch zum Mörder.

  3. Popcorn oder Eis zum Film?

    Popcorn meide ich inzwischen total. Früher habe ich das geliebt aber ganz subjektiv gesehen hat das früher auch viel besser geschmeckt, irgendwie frischer. Früher hatte ich auch nicht so viel von dem braunen Zeug zwischen den Zähnen. Gegen Eis-Konfekt oder ein Magnum gibt es nichts einzuwenden. Im Normalfall gibt es daher nur etwas zu trinken.

  4. Du sitzt in einem Film, der sich als total langweilig herausstellt. Was machst du?

    Zu Ende schauen und einen Verriss schreiben. Kann ja auch mal Spaß machen. Generell wird kein Film vorzeitig verlassen, das ist eine Prinzipfrage.

  5. Du sitzt mit deinem Schatz im Kino. Was machst du?

    Natürlich den Film gucken… irgendwie… ein wenig zumindest… zur Not kann man ja auch den Inhalt nachlesen im Internet. Aber ich bin schon sehr aufmerksam. Zumindest teilweise. Gelegentlich. Oder doch nicht?

Arbeit, Arbeit

Am Mittwoch gab es neue Fragen bei Gimme-Five. Da es dieses Mal doch recht interessant war, mache ich mal wieder mit:

  1. Was arbeitest du? Ich arbeite als Projektleiter für ein deutsches Online-Magazin. Das klingt jetzt etwas kryptisch. Zu meinen Aufgaben gehören die Betreuung der Mitarbeiter, Erstellung, Kontrolle und Überarbeitung der Inhalte, Kontaktpflege zu den entsprechenden Firmen und die Umsetzung neuer Ideen.
  2. Hast du diesen Job erlernt? Nein, zumindest nicht im klassischen Sinne.
  3. Was gefällt dir an diesem Job? Ich mag die Spiele-Branche schon allein aus privatem Interesse. Man kann es vielleicht mit dem Traum vom „Hobby zum Beruf machen“ vergleichen.
  4. Was gefällt dir nicht? Nichts wirklich dramatisches. Die Unannehmlichkeiten sind hier nicht anders wie bei jedem anderen Job auch.
  5. Was wäre dein Traumberuf? Im Kindergarten habe ich immer gesagt, dass ich später mal BH werden möchte. Ich kann mich da noch heute mit anfreunden.

via Gimme5

Entweder oder?

Was darf’s sein? Gimme 5 will es heute genau wissen.

  1. Kaffee oder Tee? Tee, so lange er nicht grün ist.
  2. Fleisch oder vegetarisch? Es darf ruhig ein Stück Fleisch sein, wobei ich auf Gemüse und Salat nicht verzichten möchte.
  3. Süß oder sauer? Dann lieber süß und schon gar nicht beides zusammen.
  4. Wein oder Mineralwasser? Mineralwasser ohne Kohlensäure. Ich bin nicht der große Weintrinker.
  5. Bier oder Cola? Definitiv Cola (light) und dann am liebsten Pepsi.

Likes & Dislikes

Und hier die aktuellen Fragen von Gimme 5:

  1. Welches ist deine Lieblingsblume? Rosen. Wobei hier vermutlich die Mischung aus Schönheit und Gefahr (Stacheln) das reizvolle für mich ist.
  2. Welches ist deine Lieblingsfrucht? Erdbeere.
  3. Welches ist dein Lieblingsgemüse? Erbsen.
  4. Was wolltest du als Kind nicht essen und magst es heute? Käse.
  5. Was magst du bis heute nicht? Vieles, u.a. Brokkoli.

Stadt, Land, Fluss

  1. In der Nähe welcher großen Stadt wohnst du? Das ist dann wohl Hannover.
  2. Gehst du da auch mal shoppen? Eigentlich alles außer die normalen Lebensmittel. Klamotten und größere Anschaffungen führen mich dann immer wieder nach Hannover.
  3. Von der Stadt aufs Land oder vom Land in die Stadt? Wieso? Ich lebe lieber ruhiger auf dem Land, aber im Einzugsbereich einer Stadt, damit ich es nicht weit habe, wenn ich die Vorteiler einer Stadt in Anspruch nehmen möchte.
  4. Wo sollen deine Kinder aufwachsen? So wie ich auf dem Land. Ich bin davon überzeugt, dass dies für Kinder die deutlich bessere Umgebung ist.
  5. Was ist der Vorteil einer Stadt, eines Dorfes? Die Stadt hat die bessere Infrastruktur. Das fängt bei den besseren Einkaufsmöglichkeiten an und endet beim öffentlichen Personennahverkehr. Ein Dorf ist klein und beschaulich, aber in der Regel auch ruhiger und sicherer.

via Gimme-Five