Skip to main content

Optisch beeindruckend: Alfa 159

Alfa 159

Achtung! Erster Auto-Content auf dieser Seite. Nachdem ich bei Abe und nun auch noch bei SpOn auf den neuen Alfa 159 aufmerksam geworden bin, werde ich nun auch ein paar Zeilen über dieses zumindest optisch gelungene Schmuckstück verlieren. Ich selbst fahre derzeit einen Audi A4 und bin durchaus Anhänger dieser Marke, da ich das Design der Marke mit den vier Ringen als zeitlos und formschön empfinde. Aber Alfa Romeo muss ich beim Design des Alfa 159 ein dickes Kompliment machen, das ist wirklich mehr als gelungen.

Besonders die Seitenlinie der Limousine hat es mir dabei angetan. Kein unnötiger Schnickschnack, klare Linien, schöne Formen. Das gefällt dem Auge und wirkt zudem auch noch extrem dynamisch und sportlich. Dieser Look setzt sich im Innenraum fort. Das Cockpit ist ganz dem Fahrer zugewandt, als Farben dominieren silber und schwarz. Gefällt mir wirklich außerordentlich gut und ich bin nun wirklich kein Alfa-Fan.

Als interessantester Motor fiel mir der Fünf-Zylinder-Diesel mit 2,4 Litern Hubraum auf, der dank 200 PS mit bis zu 400 Newtonmetern in nur 8,4 Sekunden auf Tempo 100 spurtet. Ein Ende findet der Tacho erst bei 228 km/h. Laut den ersten Berichten gibt sich der Diesel wie ein Benziner was Elastizität und Laufruhe angeht. Aber wie immer hat das alles auch einen Haken, der Preis. Da geht es bei 26.500 Euro los, allerdings für den kleinen Diesel. Für ein richtig schönes Modell mit guter Ausstattung ist man dann schnell bei 40.000 Euro. Also fahre ich erstmal weiter Audi und erfreue mich so lange an den Bildern.

Der kostenlose Musik-Tipp

Seit kurzem läuft im Kino und auch im TV der neue Mercedes-Spot „Folge deinem eigenen Stern“, der mir sehr gut gefällt. Die Musik dazu – das Stück „Hello“ – stammt von Christina Aguilera. Diesen kann man jetzt kostenlos und ganz legal bei Mercedes runterladen. Dazu einfach diesem Link folgen (Flash benötigt) und nach dem Intro unten rechts den Link „Download: Christina Aguilera“ klicken. Ich finde den Song ziemlich gut und für lau nimmt man sowas ja gerne mit. Aber die A-Klasse mag ich immer noch nicht.

Size does matter

Wer mit einem Mittelklassewagen schon Probleme hat in eine Parklücke zu kommen, wird mit dem neuen Schmuckstück einer mexikanischen Limousinen-Firma echte Sorgen erleben. Dort wurde ein Flugzeug des Typs Boeing 737 in ein 18 Meter langes und 50 Personen fassendes Fahrzeug umgewandelt, das mit einem 6-Zylinder-Turbodiesel angetrieben wird. Enthalten sind außerdem eine Bar, eine Tanzfläche, Lounge und ganz hinten eine romantische Ecke. Für schlappe 1.500 US-Dollar kann man sich das seltesame Gefährt für drei Stunden ausleihen.

Für den dezenten Provokateur.

Ich will Spaß ich geb Gas

Kein Mensch behandelt ein Auto so dumm wie einen anderen Menschen. (Bertrand Russell) Sieben Fragen zur Mobilität und zum Auto, wie jeden Freitag von Cult7

Welches ist derzeit Dein bevorzugtes Verkehrsmittel?
Mein Auto.

Welches Ereignis ist Dir mit diesem Verkehrsmittel am stärksten in Erinnerung geblieben?
Nichts spezielles. Habe den Wagen nicht mal ein halbes Jahr.

Mit welchem Verkehrsmittel wirst Du Dich nie (wieder) bewegen?
Bisher war keines so schlimm, dass so eine drastische Maßnahme nötig wäre.

Lieber öffentliche Verkehrsmittel oder eigenes Auto?
Mit dem eigenen Auto habe ich mehr Flexibilität. Auf weite Strecken bevorzuge ich dann aber doch Bahn und/oder Flugzeug. Einfach um entspannter anzukommen.

Welches Auto aus einem Film wäre Dein bevorzugtes Vehikel?
Dudu der flotte Käfer wäre sicher mal ein tolles Gefährt oder der DeLorean aus Zurück in die Zukunft.

Wenn Dein Auto ein Namen hätte/hat: Welcher wäre/ist das?
Nur Frauen geben ihren Autos Namen.

Das erste Auto im Leben vergisst man ebenso wenig wie die erste Frau (Stirling Moss) oder Mann.
OK, ich werde meinen ersten Wagen nie vergessen, da ich ihn gleich zum Führerschein bekommen hatte und drei Tage später schon einen Unfall mit Totalschaden hatte. So einen Schock vergisst man nicht.

Erste Spur

Die Kidnapper haben sich gemeldet und mir ein Lebenszeichen meines PKWs übermittelt. Sie sind bereit, gegen eine Zahlung von 50 Euro Lösegeld ihn mir wieder zurück zu geben. Ich habe mich auf den Deal eingelassen und werde das gute Stück nachher wieder abholen. Aber wehe, die haben ihn schlecht behandelt, dann rufe ich den Lenßen doch noch an. Denn wer Wind sät wird Sturm ernten!