Skip to main content

Ich bin ein DAU, Holt mich hier raus

Da mir der australische Dschungel für eine „Lass dich piesacken“-Aktion doch etwas zu weit ist, entschloss ich mich einfach, zwei neue Platten in meinen Rechner einzubauen und eine der alten zu entfernen. Wie sich später herausstellte, wäre ich mit dem Trip nach Australien und zurück deutlich schneller weg gekommen. Ich weiß auch gar nicht, warum immer alle von Murphys Gesetz sprechen… Das muss Ollys Gesetz heißen. Es ging natürlich wieder nichts, wie ich es eigentlich erwartet hätte. Warum sagt mir eigentlich niemand vorher, dass Windows XP IDE-Platten größer als 130 GB erst mit SP1 erkennt? Warum dauert es so arschlange, um 100 GB von einer Platte auf die andere zu kopieren? Wenigstens bin ich MS-Premium-Kunde und konnte auf das Gütersloher Service-Center zurück greifen. Danke noch mal an dieser Stelle. Achja, inzwischen läuft wieder das wichtigste.

Die lieben Kollegen

Man stelle sich vor, man findet einen Kollegen tot am Arbeitsplatz neben sich vor. Sicherlich tragisch. Aber nun stelle man sich mal vor, da stirbt jemand und man bekommt es nicht mit… Ganz schön bizarr, aber so in einer finnischen Steuerbehörde passiert. Der 60-jährige Oberinspektor saß sage und schreibe zwei Tage tot an seinem Arbeitsplatz, bevor er endlich gefunden wurde. Die Arbeit um ihn herum ging normal weiter, wie n-TV heute berichtet.

Für den Technik-Begeisterten Schnäppchenjäger

Ebay ist eine wahre Fundgrube für sinnige und billige Dinge, die man so gebrauchen kann. Anfang Januar wurde ein originalverpacktes Wireless-LAN-Kabel für günstige 10,50 Eur zuzügl. drei Euro Portokosten versteigert. Das Kabel ist 100 Meter lang und besteht zu 78% aus Stickstoff und zu 22% aus Sauerstoff und Edelgasen. Das Kabel hat bereits mehrere Umweltpreise abgestaubt, da der Kohlenstoffdioxid-Anteil bei unter 0,035% liegt. Ein echtes Schnäppchen, wenn man bedenkt, dass das Kabel sehr gut formbar ist. Ich werde zukünftig besser aufpassen müssen, um solche Schnäppchen nicht zu verpassen.