Skip to main content

Das Highlight der zehnten Staffel American Idol

Ich schaue ja schon seit einigen Staffeln American Idol. Im Gegensatz zum deutschen Gegenstück sind dort die Totalausfälle noch schlechter, dafür die guten Sänger auch zwei bis drei Klassen besser. In der aktuellen Staffel zehn beeindruckte mich vor allem Jacok Lusk. Jacob gibt buchstäblich alles, kommt extrem sympathisch rüber und hat eine sehr coole Stimme. Insbesondere seine Version von „God bless the Child“ war grandios. Aber seht selbst:

Wenn Super Mario 2010 erfunden worden wäre

1985 hat Nintendo mit Super Mario Bros einen Meilenstein der Videospielgeschichte auf den Markt gebracht. Das geniale Spielkonzept wurde xfach kopiert. Zack Hiwiller hat eine kleine Bilder-Gallerie erstellt, die zeigt, wie Super Mario Bros aussehen würde, wenn es 2010 gemacht worden wäre, so mit Achievements, Facebook-Integration und Micro-Transactions. Die Bilder gibt’s hier nach dem Klick (da die Originalseite stark überlastet ist) oder eben bei Zack.

(mehr …)

Gratis-Shirts bei 3DSupply

Bei 3DSupply gibt es aktuell ein Gratis-Shirt, sofern ihr einen Beitrag in eurem Blog schreibt und den Shop entsprechend verlinkt. Ich halte das Blog hier ja normal werbefrei, den Inhaber Marius kenne ich jedoch noch persönlich von früher (MTA-Lan), insofern geht das jetzt in Ordnung. Außerdem wollte ich schon länger mal ein Nerdy Tentacle-Shirt haben:

Oscar-Prognose 2010

Im Normalfall mache ich bei keinen Aktionen mit, die irgendwie darauf abzielen, einen Link in meinem Blog unterzubringen. Beim Oscar-Gewinnspiel von Gutschein-Codes mache ich jedoch mal eine Ausnahme. Die Mail-Anfrage war freundlich und persönlich, zudem interessiert mich das Thema doch ein wenig. Interessant fand ich die Idee, dass bei den Oscar-Tipps selbst entschieden werden kann, was getippt wird. Für richtige Tipps gibt es Pluspunkte, für falsche Tipps entsprechend Minuspunkte. Hier also meine Tipps für die Sonntagnacht (ich werde die Oscars wohl mal wieder live verfolgen):

  • Best motion picture of the year – Bester Film: Avatar
  • Achievement in directing – Regie: Kathryn Bigelow – The Hurt Locker
  • Performance by an actress in a leading role – Hauptdarstellerin: Sandra Bullock – The Blind Side
  • Performance by an actor in a leading role – Hauptdarsteller: Jeff Bridges – Crazy Heart
  • Performance by an actress in a supporting role – Nebendarstellerin: Mo’Nique – Precious: Based on the Novel ‘Push’ by Sapphire
  • Performance by an actor in a supporting role – Nebendarsteller: Christoph Waltz – Inglourious Basterds
  • Original screenplay – Originaldrehbuch: The Hurt Locker – Mark Boal
  • Adapted screenplay – Script nach Buchvorlage: Precious: Based on the Novel ‘Push’ by Sapphire
  • Best animated feature film of the year – Trickfilm: Up
  • Best foreign language film of the year – Fremdsprachiger Film: The White Ribbon (Germany)
  • Best documentary feature – Dokumentarfilm: The Cove
  • Achievement in art direction – Ausstattung: The Young Victoria
  • Achievement in cinematography – Kamera: Avatar
  • Achievement in costume design – Kostüme: The Young Victoria
  • Achievement in film editing – Schnitt: Avatar
  • Achievement in music written for motion pictures: Up – Michael Giacchino
  • Achievement in music written for motion pictures: Almost There; The Princess and the Frog; Randy Newman
  • Achievement in sound mixing – Ton: Avatar
  • Achievement in sound editing – Tonschnitt: Avatar
  • Achievement in visual effects: Avatar