Skip to main content

Vierzig Jahre alt

Es scheint wirklich ein Problem des Alters zu sein, dass es einem so vorkommt, dass die Zeit nur so dahin rast. Den letzten Beitrag hier habe ich im November 2012 geschrieben, den letzten davor im Juni 2012. Eigentlich wollte ich ja wieder regelmäßig bloggen. Warum war es dann so lange ruhig hier? Es gab viele verschiedene Gründe, warum ich das Blog hier an den Nagel gehängt habe. Ich habe es jedoch nie über’s Herz gebracht, das Weblog zu löschen und/oder die Domain zu kündigen.

Dazu kommt, dass ich zunächst wegen einer langwierigen Rückenproblematik in Behandlung war und operiert wurde. Als wäre das nicht schon schlimm genug habe ich mir Anfang 2013 einen komplizierten Beinbruch zugezogen, der immer noch nicht wieder vollständig auskuriert ist. Insofern fehlte mir da nicht wirklich die Zeit sondern eher die Lust. Das alles hat natürlich auch mein Leben und das meiner Familie ziemlich auf den Kopf gestellt. Job weg, ständiger Krankenhausaufenthalt, nicht gerade Leben auf der Überholspur.

Ich wurde heute häufiger gefragt, wie sich 40 Jahre eigentlich so anfühlen. Ich kann nur sagen: Nicht anders als 39 oder irgendeine beliebige andere Zahl davor und vermutlich auch danach. Sicher zieht man an so einem Tag eine kurze Bilanz und überlegt, was man eigentlich schon alles erledigt haben wollte. Aber im günstigsten Fall liegen ja noch viele Jahre vor einem, in denen das alles erledigt werden kann. Auf jeden Fall habe ich mich sehr über die zahlreichen Glückwünsche gefreut. Schön, wenn man nicht vollends in Vergessenheit gerät. Und all die Spaßvögel mit ihren Alterscremes, Antifaltenmittel und ähnlichen Späßen: Denkt dran, ihr werdet alle auch mal 40 oder 50 oder was auch immer. Ich werde euch nicht vermissen.

Vielleicht schaffe ich es jetzt ja mal, trotz Twitter, Facebook und Co, wieder mehr zu bloggen. Mehr im Sinne von mehr als ein, zwei Mal im Jahr. Es gibt so viel zu erzählen. Viele gesehene Filme und Serien, durchgespielte Spiele und schöne wie traurige Erlebnisse. Denn eine Meinung habe ich immer noch zu so vielen Dingen.

3 Kommentare zu “Vierzig Jahre alt

  1. Freut mich zu hören. Habe in meinem Feedreader auch noch viele Feeds von verwaisten Blogs. Man hofft ja doch immer, dass die alle nochmal wieder kommen.

  2. Ach Olly wurde mal Zeit das du wieder was schreibst, dann hab ich eine Seite mehr die ich mir täglich anschauen kann um eventuell ein wenig Unterhaltung zu finden. Also gerne mehr und nochmal Glückwunsch zur großen 4 😀

Kommentar verfassen