Skip to main content

Comeback!?

Jeden Monat stolpere ich wieder über dieses Weblog. Entweder weil der Betrag für Webspace und Domain von meinem Konto abgebucht wird oder immer noch so eim Impuls in mir steckt im Sinne von „das könntest du eigentlich bloggen“. Jeden Monat frage ich mich erneut: „Was soll eigentlich mit diesem Blog passieren?“ Seien wir ehrlich, ich habe in 2010 keine zehn Beiträge geschrieben, im Jahr davor sah es nicht wesentlich besser aus. Schon oft habe ich mit dem Gedanken gespielt, einfach den Stecker zu ziehen. Warum es bisher nicht passiert ist? Weil über die Jahre da sehr viel Zeit und Herzblut reingeflossen ist, zumindest in den Anfangsjahren. Es baut ja auch kaum jemand ein Haus, um es dann nach Fertigstellung abzureißen, oder?

Was viele sicher nicht (mehr) wissen ist, dass dieses Blog ursprünglich mal „Rotznapf“ hieß. Der Name kam daher, weil die Beiträge einfach „frei heraus“ geschrieben waren. Eben gerade das, was mir so durch den Kopf ging. Damals kannten das Weblog neben mir nur die paar Freunde, denen ich damit penetrant auf die Nerven gegangen bin. Irgendwann ist das irgendwie gekippt. Ich machte mir nur noch Gedanken darüber, wer was von einem Beitrag oder gar von mir denken könnte. Es fehlt dann irgendwie die Unbeschwertheit. Es war nicht mehr ein Schreiben ins Internet sonder ein sich unter die Lupe legen.

Nerdcore-Rene hat es mal relativ passend getroffen: „Es geht um Deine Website. Deine Themen. Das ist wichtig. Alles andere ist Blödsinn. Keep on rocking. Du bist der Dramaking, Olly. Der Rest ist egal.“ Ich bin noch nicht sicher, wie das thematisch aussehen wird, wie oft ich das schaffen werde, aber es werde ICH sein. Natürlich mit einer gewissen Portion Drama. Das gehört schließlich dazu. Und da immer noch ein paar Minuten der 1. April ist, bleibt für euch erstmal noch ein bisschen Ungewissheit. Also bis zum nächsten Mal, oder doch nicht?