Skip to main content

Lebenszeichen!?

Es ist wirklich viel passiert in den letzten Monaten. Genug um ein Buch damit zu füllen, was sicherlich sehr unterhaltsam werden könnte. Ich habe irgendwann mal gesagt, dass wenn ich die letzten Monate als Drehbuch zu Gute Zeiten, Schlechte Zeiten schicken würde (falls die so etwas haben), dann würden die das mit der Begründung „zu unrealistisch“ ablehnen. Aber gut, es ist wie es ist. Und heute ist besser als gestern und ich hoffe, dass heute schlechter als Morgen ist. Dann wäre zumindest eine schöne Tendenz erkennbar.

Ich habe mir in letzter Zeit öfter darüber Gedanken gemacht, was ich mit diesem Blog eigentlich machen soll. Vieles, was ich hier früher geschrieben hätte, kann ich heute nicht mehr schreiben. Es ist nicht mehr mein kleines Tagebuch. Es hat inzwischen so viel Öffentlichkeit, die mir für viele Dinge einfach deutlich zu viel ist. Konsequent wäre es gewesen, einfach die Türen zu schießen. Dafür hänge ich aber irgendwie noch zu sehr dran. Es sind immerhin bald fünf Jahre, die mich dieses Blog begleitet haben. Es gibt glaube ich keine andere Konstante in meinem Leben über so einen Zeitraum.

Es ist nicht wirklich eine Schreibblockade, wie man sie ja öfter mal hat. Es juckt schon oft mal in den Fingern. Aber dann kommt die Vernunft, die mir dann sagt: „Lass es besser.“ Liest das hier überhaupt noch jemand?