Skip to main content

Der Ja-Sager (Yes Man)

jasager.jpgInhalt: Carl Allen steckt in einer Krise. Er lässt sowohl beruflich als auch privat sich jede ihm bietende Chance ungenutzt. So landet er in einer Selbsthilfegruppe. Dort lernt er, zu allem und jedem „Ja“ zu sagen, selbst wenn ihm das empfindliche Nachteile und Probleme bringt. Trotzt aller Probleme bekommt sein Leben einen unglaublichen Kick.

Kritik:

Der Ja-Sager ist einer dieser kleinen, belanglosen Streifen bei denen man schon nach Durchsicht des Trailers im Prinzip alles erwähnenswerte gesehen hat. Am besten schaut man sich den Film – sofern man es denn überhaupt mächte – zu Hause auf DVD an, denn dann kann man wahlweise vorspulen oder etwas anderes nebenher machen. Dazu kommt, dass mich das alles so frappierend an den Dummschwätzer erinnert hat. Damals durfte Carrey nicht lügen, heute muss er zu allem Ja sagen.

Das ist nicht nur so ziemlich das Gleiche, es war damals schon deutlich lustiger. Jim Carrey hat eigentlich ein Alter, wo es schwerer wird, ihm diese Rollen abzukaufen. Er bewegt sich immer auf den Spuren des großen Jerry Lewis, ohne jedoch dessen Klasse zu erreichen. Und so wirkt das Gehampel und Gealbere über weite Strecken ziemlich bemüht, ja fast gequält. Und so war ich dann am Ende froh, als dann genau das Ende kam, dass ich seit der ersten Minute schon so glasklar vor Augen hatte.

Alles in allem geht es um die Quintessenz, dass zu allem Nein sagen gar nicht gut ist. Der Umkehrschluss dann jedoch nicht funktioniert und zu allem Ja sagen auch nicht glücklich macht. Entweder hat man im Kindergarten aufgepasst und das mitbekommen oder man zahlt eben 8 Euro an der Kinokasse für diese Binsenweisheit. Das hätte ich verzeihen können, wenn es denn wenigstens lustig gewesen wäre. Und so bleibt mir nur die Hoffnung, dass Mr. Carrey den Scheck nicht so schnell verprasst und daher nicht in Kürze wieder so etwas drehen muss: Die Kopie einer Kopie einer Kopie eines irgendwann mal lustigen Jim Carrey.

Rating:

★★★★☆☆☆☆☆☆

[IMDB]1068680[/IMDB]

Kommentar verfassen