Skip to main content

SAW IV

saw4.jpg

Inhalt:

Obwohl Jigsaw und seine treue Gehilfin Amanda tot sind, gehen die mörderischen Spiele weiter. Die Polizei versucht Jigsaws letztes Spiel zu rekonstruieren als Detective Rigg entführt und in neues Spiel von Jigsaw verwickelt wird. Doch wer steckt dahinter? Welche Rolle spielt Jigsaws Ex-Frau Jill?


Kritik:

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mal mehr, warum ich mir jedes Jahr wieder die neueste Saw-Fortsetzung anschaue. Nach dem wirklich überzeugenden Erstling wird es leider jedes Jahr mit schöner Regelmäßigkeit deutlich schlechter. Und so ist es auch beim vierten Teil. Wer gedacht hat, dass zusammen mit Jigsaw auch die Serie zu Grabe getragen wird, hat vergebens gehofft. Der Film beginnt mit des Obduktion von Jigsaw und damit auch gleich der ekligsten Szene des Films. Splatterfans wird es freuen, haben sie nach fünf Minuten alles Wesentliche gesehen.

Danach halten Tonbänder des Serienkillers die Polizei auf Trab und die Frau des Killers wird als neuer Charakter eingeführt und wir erfahren, warum Jigsaw so wurde, wie er ist. Nachdem ich es wusste, wäre es mir lieber gewesen, ich wäre dumm gestorben. Das ist fast schon so peinlich wie in Hannibal Rising. Der erste Teil hatte eine wunderbar beklemmende Atmosphäre, da das Szenario weitestgehend auf einen Raum beschränkt war. In Teil 2 ging es in einem ganzen Haus zur Sache, in Teil 3 eine Fabrik und in Teil 4 hetzen die Protagonisten theoretisch durch eine ganze Stadt. Atmosphäre? Spannung? Fehlanzeige!

Saw 4 hat zu viele Charaktere und zu viele Handlungsstränge, die der Regisseur zudem nicht im Griff hat. Das Werk wirkt wirr und konfus. Alte Charaktere werden nur kurz angerissen und am Ende für das Finale verheizt. Die Splatterszenen sind weniger zahlreich und dafür hektischer geschnitten. Das Ende wirkt lieblos konstruiert und an den Haaren herbei gezogen. Vielleicht war es mir nach vier Teilen auch wirklich inzwischen egal. Die Luft ist mehr als raus. Das Franchise sollte zu Jigsaw ins Grab gelegt werden. Ich fürchte mich schon jetzt vor den Teilen 5 und 6.

Infos:

Originaltitel: Saw IV
Herkunftsland/Jahr: USA, 2007
Länge: 95 Minuten
Kinostart: 7. Februar 2007
Regie: Darren Lynn Bousman
Drehbuch: Patrick Melton, Marcus Dunstan
Darsteller: Tobin Bell, Betsy Russell, Donnie Wahlberg
Genre: Horor
Für Freunde von: Saw 1-3, Hostel, The Devils Rejects
Offizielle Webseite
IMDB
Trailer
Rating:

★★★☆☆☆☆☆☆☆

Ein Kommentar zu “SAW IV

Kommentar verfassen