Skip to main content

Das war die Macworld Keynote 2008

Das war die Keynote von Steve Jobs auf der Macworld Expo in San Francisco. Eine Zusammenfassung gibt es im FSCKLog. Was gibt es also Neues? Muss mich mal loben, lag mit meinen Vorhersagen ziemlich gut.

1. Time Capsule

Drahtlose Backuplösung für Time Machine, die wie eine AirPort Extreme Station aussieht. Kann 802.11n und hat eine 500 GB (299 US-Dollar) oder 1 TB HDD (499 US-Dollar) drin.

2. iPhone & iPod Touch

Neue Firmware 1.1.3 mit SMS an mehrere Personen, Webclips, Songtexte, Videokapitel und Ortung per GRPS für Maps. Das SDK kommt im Februar. Für den Touch gibt es auch Updates (Mail, Stocks, Maps, Notizen und Wetter), diese kosten jedoch freche 20 US-Dollar. Sehr unschön.

3. Apple TV 2 und Movie-Rentals

Für mich fast die interessanteste Ankündigung. Der Filmverleih wird von allen Majors unterstützt (Touchstone, Miramax, Lionsgate, New Line Cinema, Fox, Warner Bros, Disney, Paramount, Universal und Sony). In den USA werden aktuell bis Ende Februar über 1.000 Filme angeboten. Diese können nach dem Kauf innerhalb von 30 Tagen einmal (!) angeschaut werden. nach dem ersten Abspielen bleiben 24 Stunden, um den Film zu Ende zu schauen. Neue Titel kosten 3,99 US-Dollar, Katalogtitel 2,99 Us-Dollar. In Deutschland soll es später im Jahr so weit sein. Filme lassen sich auf Mac, PC, iPod und iPhone abspielen.

Apple TV 2 kann Filme direkt ohne Computer im Store kaufen und abspielen. Auch das Filmleihen ist möglich, sogar in HD und mit DD 5.1 Sound (4,99 US-Dollar). Darüber hinaus kann es YouTube-Videos, Bilder von Flickr und .Mac anzeigen. Dazu gibt es eine Preissenkung von 299 US-Dollar auf 229 US-Dollar. Für mich eine absolute Revolution, so etwas will ich definitiv in meinem Wohnzimmer. Kein Gang mehr in die Videothek, akzeptable Preise und sehr coole Bedienung.

4. MacBook Air

Also doch. Apple bringt das dünnste Notebook der Welt und es sieht verdammt sexy aus. Dagegen sieht Sonyy Vaio TZ Serie aus wie Dirk Bach in Winterklamotten. 13,3″ Widescreen-LED-Display, eingebaute iSight Kamera, beleuchtete, vollwertige Tastatur, Multitouch-Trackpad (wie iPhone), 1,8″ HDD mit 80 GB (optional 64 GB SDD), Core 2 Duo mit 1,6 GHz (optional 1,8 GHz) und satten 2 GB Speicher. Dazu sind Bluetooth, WLan, Micro-DVI, USB an Bord. Ein CD-Laufwerk gibt es nur als externes Gerät (99 US-Dollar) oder man nutzt die beigelegte Software, mit der man das Laufwerk eines PCs „ausleihen“ kann. Das Gerät ist wie die neuen iMacs silber/schwarz und wiegt 1,5 kg. Kostenpunkt 1.799 US-Dollar, womit es genau zwischen MacBook und MacBook Pro liegt.

design_gal08_20080115.jpg

Ein Kommentar zu “Das war die Macworld Keynote 2008

Kommentar verfassen