Skip to main content

Kino-Vorschau 2008: Thriller Top 5

Cloverfield

Muss man eigentlich noch viele Worte über Cloverfield von J.J. Abrams verlieren? So richtig viel weiß man halt nicht, wenn man den ganzen viralen Kram mal ausblendet. Irgendein Monster macht New York unsicher, alles aus einer realistischen Reality-Sicht mit Wackelkamera. Quasi Godzilla meets Blair Witch Project.

Jumper

Action-Thriller von Doug „Bourne Ultimatum“ Liman über einen genetisch nicht ganz korrekten Menschen (Hayden „Anakin Skywalker“ Christensen), die sich überall hin teleportieren können. Diese Jumper gibt es seit Jahrhunderten genau wie jene, die die Jumper töten wollen. In weiteren Rollen sind Samuel L. Jackson, Diane Lane und Jamie Bell zu sehen. Am Drehbuch war unter anderem Jim Uhls beteiligt, der schon an Fight Club mitgearbeitet hat.

The Happening

Über den neuen Film von M. Night Shyamalan habe ich hier schon etwas geschrieben.

Righteous Kill

Nach Heat sind Al Pacino und Robert DeNiro wieder gemeinsam vor der Kamera als Detectives, die in New York Verbrecher jagen. Besonders Augenmerk liegt auf einem Serienkiller, der Gedichte als Hinweise auf seine nächsten Taten schreibt. Neben den beiden Schauspielgrößen sind auch Donnie Wahlberg und 50Cent mit an Bord. Die Regie führt Jon „Red Corner“ Avnet, die Kamera übernimmt Russell „Inside Man“ Gewirtz.

Angels & Demons

Meiner Meinung nach die bessere Geschichte von Dan Brown. In Deutschland ist die Geschichte unter dem Titel Illuminati bekannt und erzählt vom Harvard-Symbologen Robert Langdon, der einen Mord im Vatikan aufklären soll hinter dem die Illuminati stecken. Doch hinter dem Mord steckt deutlich mehr: Ein Terroranschlag auf den Vatikan steht bevor und Langdon und die junge Vittoria Vetra jagen von einem Hinweis zum nächsten. Robert Langdon wird wieder von Tom Hanks gespielt, die Rolle der Vittoria Vetra übernimmt Naomi Watts. Das Buch von Dan Brown adaptierte Akiva Goldsman zum Drehbuch, das erneut Ron Howard verfilmt.

2 Kommentare zu “Kino-Vorschau 2008: Thriller Top 5

  1. Laut IMDB und Wikipedia wird Angels & Demons auf Grund des Writers Strike erst im Mai 2009 in die Kinos kommen. Der Writers Strike geht offensichtlich auch an der Filmbranche nicht ganz spurlos vorbei.

  2. Oops. tatsächlich. Wurde das erst kürzlich geändert? Hatte die Filme letztes Jahr schon rausgesucht und war mir eigentlich sicher, nur 2008-Starter rausgesucht zu haben.

Kommentar verfassen