Skip to main content

Kino-Vorschau 2008: Animation Top 5

Wall-E

Pixars neuestes Werk nach dem zuckersüßen Ratatouille. Verantwortlich für den Film ist Andrew Stanton, der zuvor Findet Nemo inszeniert und geschrieben hat. Es geht um einen kleinen Roboter, der dem legendären Nummer 5 nicht ganz unähnlich sieht, der im Jahr 2007 genau das macht, wofür er geschaffen wurde: Den Müll weg räumen. Doch schon bald erkennt er seine wahre Bestimmung.

Kung Fu Panda

Erzählt wird die Geschichte des faulen Pandabären Po. Doch dieser weiß noch nicht, dass er schon bald der Auserwählte sein wird, der der bösen Gefahr trotzen wird. Gesprochen wird der Panda von Jack Black. Die weiteren Rollen werden gesprochen von Jackie Chan, Dustin Hoffman, Lucy Liu, Angelina Jolie und Seth Rogen. Ich wage die Prognose, dass Dreamworks auch mit diesem Film nicht an Pixars Thron wackeln wird, lustig wird er aber auf jeden Fall.

Madagascar: The Great Escape

Zweiter Teil um die New Yorker Zootiere um Alex den Löwen. Diese sitzen immer noch in Madagascar fest, wollen sich jedoch auf die Heimreise machen. Mit Ben Stiller, Jada Pinkett Smith, David Schwimmer und Chris Rock sind wieder die gleichen Sprecher an Bord. Das gilt auch für den überwiegenden Rest der Crew.

Horton Hears a Who!

Der Elenfant Horton will den wundersamen Wesen der Whos helfen, deren Welt Whoville bedroht ist. Die Geschichten des Dr. Seuss (Theodor Seuss Geisel) sind in unseren Breitengeraden nicht sonderlich bekannt. Einzig der Grinch kam durch Jim Carrey zu einer gewissen Bekanntheit. Dieser spricht auch den Elefanten Horton. Der Bürgermeister von Whoville wird von Steve Carell gesprochen. Das sollte für eine ordentliche Portion Humor sorgen, der Trailer sieht sehr vielversprechend aus.

Bolt

Disney ist nicht nur Pixar, dort werden auch noch normale Trickfilme gemacht. Es geht dabei um den deutschen Schäferhund Bolt, der sein ganzes Leben lang der Star einer TV Actionserie war. Daher glaubt er, wirklich Superkräfte zu haben. Als er versehentlich vom Studio getrennt wird, trifft er die Katze Mr. Mittens und den Hamster Rhino. Dort lernt er, dass er keine Superkräfte hat und die Show mit der Realität nicht viel gemeinsam hat. Eine erschreckende Erkenntnis für ihn. Gesprochen wird Bolt von John Travolta, die weiteren Rollen übernehmen Bruce Greenwood, Woody Harrelson und Thomas Haden Church.

Kommentar verfassen