Skip to main content

Video Kings

Video Kings

Inhalt:

Flo und Hotte arbeiten in einer schlecht laufenden Videothek in Berlin-Neukölln. Hotte ist ein Proll, der eine neue Höchstmarke an Geschmacklosigkeit setzt. Flo ist ein netter Loser mit einem Haufen Problemen.

Kritik:

Ich habe es wirklich versucht, ich wollte Video Kings echt gut finden. Als großer Fan von Bang Boom Bang, den ich immer noch für die beste deutsche Komödie halte, hatte ich große Hoffnungen in Video Kings gesetzt und wurde leider bitter enttäuscht. Video Kings könnte man am ehesten als deutsche Antwort auf Clerks bezeichnen. Das Dilemma ist, dass Video Kings lange nicht so lustig ist.

Die beiden Hauptfiguren Hotte und Flo sind so richtig schön überzeichnet und einfach herzlich komisch. Der billige Trash-Look des Films hat einen gewissen Charme. Dazu gibt es jeden Menge Figuren, die alle möglichst wenig in der Birne haben und eine Love-Story, die trashiger nicht sein könnte. Auf der Habenseite hat Video Kings noch einen tollen Soundtrack (Beatsteaks) und viele bekannte Gesichter (Bela B, Til Schweiger, Badesalz, Oliver Korittke).

Die Trailer, die ich vorab gesehen hatte, waren wirklich extrem witzig. Leider ist davon im fertigen Film so gut wie nichts übrig geblieben. Für einen derartigen Film musste ich einfach erstaunlich wenig lachen, teilweise gelang nicht mal ein Schmunzeln. Am Besten gefielen mir noch die Filmanspielungen, aber auch hier spielt Clerks in einer deutlich höheren Liga. Wenig Produktionskosten hin oder her, da wäre viel mehr drin gewesen. Schade drum.

Infos:

Originaltitel: Video Kings
Herkunftsland/Jahr: Deutschland, 2007
Länge: 94 Minuten
Kinostart: 06. September 2007
Regie: Daniel Acht, Ali Eckert
Drehbuch: Daniel Acht, Ali Eckert
Darsteller: Fabian Busch, Wotan Wilke Möhring, Bela B., Oliver Korritke, Peter Thorwarth, Til Schweiger
Genre: Komödie
Für Freunde von: Clerks, Bang Boom Bang
Offizielle Webseite
IMDB
Trailer
Rating:

★★★★☆☆☆☆☆☆

Kommentar verfassen