Skip to main content

WordPress Database Tuning

Dank diesem Beitrag bin ich darauf gestoßen, dass es ab und an sinnvoll ist, die WordPress-Datenbank mal aufzuräumen. Dies habe ich gerade mit den dort vorgeschlagenen Tools getan. Subjektiv gesehen läuft es hier gerade wieder richtig flott. Die wp_options Tabelle konnte um die Hälfte der Einträge erleichtert werden und mehrere Tausend Spam-Kommentare, die zwar im Backend gelöscht aber noch in der Datebank waren, sind nun endlich vernichtet. In knapp vier Jahren und insbesondere bei den vielen Probierversuchen mit Themes und Plugins hat sich eben viel Ballast angesammelt. Vielen Dank jedenfalls an Oliver.

Kommentar verfassen