Skip to main content

Me @ Pownce.com

Zunächst mal vielen Dank sowohl an Julie Paradise als auch an den Logopäden, die mir mit einem Invite den Zugang zu Pownce möglich gemacht haben. Aber was ist Pownce eigentlich? Im Prinzip das gleiche wie Twitter, nur eben mit mehr Features. Es gibt keine Zeichenbegrenzung und man kann sowohl Links als auch Files versenden. Dabei kann auch selektiert werden, ob es ein öffentlicher Beitrag werden soll oder der Inhalt nur für alle Freunde oder bestimmte Personen gedacht ist. Das Feature habe ich bei Twitter schon lange vermisst.

Der Desktop-Client basiert auf Adobe AIR und ist schlank und intuitiv. Jetzt steht man natürlich vor der Entscheidung, ob man nun auf Pownce setzt oder Twitter treu bleibt, zumal da ja inzwischen auch einige Kontakte entstanden sind. Aber dank dieser Anleitung kann man mittels des Pownce-Feeds auch seinen Twitter-Account füttern. Sehr schön. Pownce ist im Moment Invite only und ich habe noch vier Invites übrig. Also einfach kurz in den Kommentaren melden.

2 Kommentare zu “Me @ Pownce.com

  1. Auch auf die Gefahr hin äußerst schmarotzerhaft zu wirken, folgende frage:
    Werden hier auch Einladungen verteilt?

    Und zum Post itself: Wozu twittern wenn pownce ja quasi eine erweiterung darstellt? sieht von draussen jetz jedenfalls so aus…

Kommentar verfassen