Skip to main content

Der Kampf um die Verwirklichung eines Traumes

B:SeiteIrgendwie ist es ja unglaublich. DIe Pia hat ja vor einiger Zeit ein Buch geschrieben, die B:Seite. Sie hat sich dagegen entschlossen, es zusammen mit einem Verlag zu veröffentlichen, da sie die Geschichte und die Rechte daran nicht aus der Hand geben wollte, damit noch das dabei raus kommt, was sie eigentlich mal damit erreichen wollte. Nun versucht sie, es selbst zu verlegen. Das wird bei dem von ihr favorisiertem Modell jedoch fast 2.000 Euro kosten. Und jetzt kommt das, was ich an der Blogosphäre so unglaublich finde. Als ich gestern schaute, waren in der Spendenkasse knapp über 100 Euro drin. Heute sind es schon fast 300. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Das Geld kommt von Leuten, die vermutlich das Weblog lesen. Was treibt sie nun an, da zu spenden? Ist es einfach die Tatsache, jemandem dabei zu helfen, seinen Traum zu verwirklichen? Wollen sie unbedingt das Buch, weil sie von den Geschichten im Weblog so begeistert waren? Es ist ja schon etwas anderes als die Spendenaktionen bei irgendwelchen Abmahnungen. Da ist es Solidarität, vielleicht der Gedanke, dass man auch gut selbst betroffen sein könnte. Aber hier? Ich find’s jedenfalls cool. Sollte ich auch mal machen, denn Träume habe ich auch. Also nicht alles bei Pia ausgeben, ich komme darauf zurück.

2 Kommentare zu “Der Kampf um die Verwirklichung eines Traumes

  1. Ohne jetzt genaue Einzelheiten zu kennen:
    Ich könnte BOD.de empfehlen. Die sind Markführer und haben wirklich moderate Preise, jedenfalls deutlich günstiger als 2000,- Mücken.

  2. Den Dienst hat die Pia soweit ich weiß sogar ins Auge gefasst. Da sie bestimmte Auflagen hat, wird es auch da so teuer. Dazu gehört ein mehrstufiges Lektorat z.B., da sie das Buch gerne sprachlich einwandfrei haben möchte. Kannst du bei ihr ganz genau nachlesen.

Kommentar verfassen