Skip to main content

Dialoge mit kleinen Leuten #6

Junior hat gestern mit seinem Schwimmkurs angefangen, das Seepferdchen steht auf dem Plan. Missy begleitete ihn gestern und schaute sich das Treiben vom Beckenrand an. Heute ereignete sich beim Mittagessen folgender Dialog:

Junior: Mama, heute sollst du dir aber Schwimklamotten mitnehmen.
Missy: Ich weiß gar nicht, wo mein Badeanzug ist. Der ist noch in irgendeinem Karton.
Junior: Dann ziehst du einfach einen normalen Schlüpfer an.
Missy: So sehe ich aus. Dann bin ich ja halb-nackt.
Junior (deutet auf seine Brust): Dann nimmst du dir eben dazu noch so ein Ding für die Dinger mit.

Einfach herrlich.

6 Kommentare zu “Dialoge mit kleinen Leuten #6

  1. Da fällt mir spontan folgendes ein:

    Brüste, Titten, Möpse, Vorbau, Holz vor der Hütte, Glocken, Bälle, Melonen, Hupen, Gasongas, Töpfe, Hügel, Titties, Shadaim, Goldstücke, Mopsi, Airbags, Ansaugstutzen, Apfeltaschen, Augen, Balkon, Ballabuffies, Bälle, Ballermänner, Ballons, Basketbälle, Batterien, Bauernfänger, Bazoogies, Beulen, Blasen, Blinker, Bommels, Bubbels, Bübi (Schweiz), Charakter, Cindys, Dicke Backen, Dicke Buckern, Dinger, Ditz, Drüsen, Duterln, Euter, Fleischfladen, Füsse, Gaudennockerl, Gaudiknödel, Gebirge, Geräte, Gesäuge, Hänger, Hechelhügel, Holz vor der Hütte, Scheinwerfer, Zitzen, Zwei Argumente, Milchtüten, Quarktaschen, Brüste, Die Zwillinge, Waldorf und Astoria, Lumbumbas, Ying und Yang, Tulpen, Oschies, Puffer, Teile, Stoßdämpfer, Duddeln, Hühner, Ohren, Einkaufstaschen, Milchgeschäft, Orangen, Fleischtüten, Boobies, Quarkbeutel, semmeln, 2 Öltanks, Gazongas, Milchbar, Busis, Rajambas, Schläuche, Klöten, Ottinger, didldum und didldam, die hängende gärten der semiramis, Tennisball gefüllte Socken, Glubscher, Robinpirmin, Knautschzone, Gazellen, Ocken, Spaßkrapferln, Mammariae, Dekolette, Mausfausterln, Tutteln, Mugumbas, Tits, Knockers, Balloons, Boobs, Orbitale, Gspaßlaberl, Brett mit Warzen, Freudenspender, zwei Freunde, Ding und Dong (die Beiden) ^^, Okolyten, Milchbeutel, Saugstellen, Milchbomben, Kutteln, Eutergemeuter, lustkwaddeln, Quasteln, Gaudinockerl, Wischmöpse, Hefeklöße, Rammeloschies, Mäusefäustchen, Äppel (hess.), Medizinbälle, Mückenstiche, leckstein, moppen, Haengepietzen, Gehänge, Pampelmusen, Wonnehügel, Ömmel, Fettbeulen, Tetas, Äbbel (hess. orig. v. Apfel), Bietzn …

    So, bis zum Jugendschwimmabzeichen auswendig lernen und ordentlich anwenden!

  2. Oh mein Gott! Ich gehe doch nicht in Unterwäsche ins Freibad geschweige denn mit einem Bikini! Ich bin eine die über ihren Badeanzug ein XXL T-Shirt anzieht und sich ganz unauffällig verhält.

    War aber mehr oder weniger ein süßes Gespräch beim Mittag. Ich erklärte ihm das diese „Dinger“ Brüste heißen und dem Olly schoss gleich das Wort Titties aus dem Mund.

    Ja, ja. Ich weiß, Frauen sollten sich nicht in Männergespräche einmischen! Ausnahme: sie heißen Mama!!

  3. Deswegen habe ich ihm ja auch gleich erklärt, dass es nur zu Hause Tittis heißt und er vor der Tür natürlich Brüste sagen muss 🙂

Kommentar verfassen