Skip to main content

Nach der Hochzeit (Efter brylluppet)

Nach der Hochzeit

Inhalt:

In Indien arbeitet der Däne Jacob (Mikkelsen) als Leiter eines Waisenhauses. Da aus finanziellen Gründen die Schließung droht, muss Jacob in die dänische Heimat zurückfliegen, um das ominöse Angebot eines großzügigen Spenders zu prüfen. Dieser zeigt sich zunächst wenig interessiert, bittet um Bedenkzeit und lädt Jacob inzwischen zur Hochzeit seiner Tochter ein. Dort traut Jacob seinen Augen nicht. Die Mutter der Braut ist Jacobs Jugendliebe Helene. Als Jacob dann in einer rührenden Rede hört, dass Jorgen nicht der leibliche Vater der Tochter ist, ahnt Jacob schon, dass nach der Hochzeit nichts mehr so sein wird wie zuvor.

Kritik:

Nach der Hochzeit ist ein anspruchsvolles Drama, dass erst nach einer kleinen “Absack-Dauer” seine volle Qualität entfaltet. Es geht um die große Verantwortung sowohl für das eigene als auch für das Leben der anderen. Er ist Plädoyer für die Wahrheit. Wir sehen eine Familie, die sich vollends in einem Netz von Lebenslügen verrannt hat, nur um die liebsten Mitmenschen zu schützen. Jacob steht vor einer extrem schwierigen Entscheidung im Film, die ihn in ein moralisches Dilemma führt. Und diese schweren Entscheidungen wirft der Film immer wieder auf.

Es ist erfreulich zu sehen, dass eine Familiengeschichte sehr emotional erzählt werden kann, ohne in den üblichen Kitsch und Pathos zu verfallen. Nach der Hochzeit wirkt ehrlich und intensiv. Die Probleme sind Alltags-Sorgen, die jeden von uns treffen könnten und nicht zu weit hergeholt. Ungewollte Schwangerschaft, schwere Krankheiten, Affären sind die Probleme, mit denen sich die auf den ersten Blick vorbildliche Bilderbuchfamilie zu beschäftigen hat.

Das ist über weiter Strecken durchaus interessant, was nicht zuletzt an den durchweg überzeugenden Darstellern liegt. Besonders erwähnen muss man hier Rolf Lassgard, der schwer zu durchschauen ist und zahlreiche emotionale Ausbrüche glaubhaft rüber bringt. Die schnörkellose Inszenierung mit zahlreichen Close-Ups der Darsteller und starkem Einsatz von Hand-Kameras tragen zur hohen Intensität bei.

Insgesamt ist Nach der Hochzeit ein eingängiges Ensemble-Drama, der eine emotionale Familiengeschichte voller Tragik erzählt und einer der Kandidaten für den Oscar des besten ausländischen Filmes 2007 ist.

Infos:

Titel/Originaltitel: Nach der Hochzeit/Efter brylluppet
Herkunftsland/Jahr: Dänemark, 2006
Länge: 120 Minuten
Kinostart: 01. Februar 2007
Regie: Susanne Bier
Drehbuch: Susanne Bier, Anders Thomas Jensen
Darsteller: Mads Mikkelsen, Sidse Babett Knudsen, Rolf Lassgård
Offizielle Webseite
IMDB
Trailer: http://www.moviemaze.de/media/trailer/3094/nach-der-hochzeit.html
Rating:

★★★★★★★☆☆☆

Kommentar verfassen