Skip to main content

Wo ist Fred?

Wo ist Fred?

Inhalt:

Mara (Kling) ist die Angebetete von Fred (Schweger). Die will Fred jedoch nur, wenn er ihren Sohn Linus glücklich macht. Dazu muss er einen Basketball mit den Autogrammen der Alba-Stars ergattern. Den bekommen jedoch nur Behinderte. Um dem Kleinen jedoch eine Freude zu machen gibt sich Fred als Behinderter aus und verbannt sich selbst in den Rollstuhl. Er bekommt den gewünschten Ball, dieser wird ihn jedoch erst eine Woche später ausgehändigt. In der Zwischenzeit soll er mit der hübschen Denise (Lara) einen Werbespot für Alba drehen. So ist Fred für eine Woche an den Rollstuhl gefesselt. Sein Leben gerät in Turbulenzen, ebenso wie sein Liebesleben.

Kritik:

Man kann sich vortrefflich darüber streten, ob der Film nun geschmacklos ist und sich über Behinderte lustig macht oder nicht. Aber das ist eigentlich auch egal, denn es ist und bleibt ein höchste belangloser Film aus dem Mittelmaß, der einzig von Christoph Maria Herbst und mit Abstrichen von Jürgen Vogel gerettet wird. Til Schweiger und Alexandra Maria Lara machen ihre Sachen zumindest gut.

Der Rest ist eine alberne Zwickmühlen-Klamotte, wo Fred ständig zwischen Rollstuhl und aufrechtem Gang hin und her wechselt und halt darauf achten muss, damit es nicht die falsche Position mit bekommt. So weit so Haha. Dabei bleiben einem leider viele Klischees wie z.B. das fette, eklige Kind nicht erspart.

Einige lustige Momente kann Wo ist Fred für sich verbuchen, für eine Komödie ist das aber eindeutig zu wenig.

Infos:

Titel/Originaltitel: Wo ist Fred?
Herkunftsland/Jahr: Deutschland, 2006
Länge: 107 Minuten
Kinostart: 16. November 2006
Regie: Anno Saul
Drehbuch: Bora Dagtekin
Darsteller: Til Schweiger, Alexandra Maria Lara, Christoph Maria Herbst, Jürgen Vogel, Anja Kling
Offizielle Webseite
IMDB
Trailer
Rating:

★★★★★☆☆☆☆☆

Kommentar verfassen