Skip to main content

Lego Star Wars

Lego Star Wars

Wenn es zwei Sachen gibt, die meine Kindheit geprägt haben, dann war das zum einen Star Wars und zum anderen Lego. Eigentlich war ich davon ausgegangen, dass Lego Star Wars, das Spiel zu den Bauklötzen mit der schweineteuren Lizenz, eigentlich nur mies sein kann. Ich meine, wie sollte man ein cooles Spiel machen, wenn der Großteil des Geldes für die Lizenz draufgeht? Auf der letzten Games Convention konnte ich in der Activision-Lounge einen Blick auf den sehr coolen zweiten Teil werfen und besorgte mir sofort nach der Messe den ersten Teil.

Dieser widmet sich der von mir eher weniger geliebten neuen Trilogie. Aber was tut man nicht alles, wenn der zweite Teil rund um die klassische Trilogie schlicht noch nicht da ist? Aber selbst die neue Trilogie macht als Lego-Spiel einen Mordsspaß. Hier bekommt man genau das, was der Titel verspricht: Star-Wars-Helden aus groben Klötzen. In Zeiten, wo es immer mehr um Fotorealismus und Blender-Effekte geht, kommt Lego Star Wars geradezu minimalistisch daher. Und das ist vollkommen OK, da der Look in sich von vorne bis hinten stimmig ist.

Lego Star Wars ist auch eines der wenigen Spiele, die sich kooperativ zu zweit spielen lassen. Das macht dann gleich doppelt so viel Spaß. Zugegeben, ab und an nervt die Kamera etwas, insbesondere wenn sich beide Spieler nicht einig sind, wo es hingehen soll. Während der drei Episoden spielt man so ziemlich jeden Charakter der Serie, von Obi Wan bis hin zu den Droiden. Und das ist auch nötig, da alle Charaktere unterschiedliche Fähigkeiten haben. Jedi manipulieren Dinge mit der Macht, Droiden öffnen z.B. verschlossene Türen. Teilweise ist ein ganze Helden-Party unterwegs und man muss hin und her switchen, um die recht leichten Rätsel zu lösen.

Und was dann richtig Spaß macht sind die zahlreichen Gags im Spiel. Wer sich nur halbwegs für Star Wars interessiert, wird während des Spiels Tränen lachen. Von der Jedi-Disco bis zum Tischdecken mit der allgegenwärtigen Macht ist alles dabei. Und wenn das alles noch nicht reicht, so warten noch viele versteckte Boni, die erst bei mehrmaligem Spielen alle gefunden werden. Übrigens: Neben den Jump’n’Run-Passagen gibt es auch ein paar wenige Flugeinlagen, z.B. das legendäre Pod-Rennen in Episode I.

Kommentar verfassen