Skip to main content

Anspieltipp: Scissor Sisters – Ta-Dah

Ta Dah!

Ich gebe es zu, die Scissor Sisters sind bisher völlig an mir vorbei gegangen, dabei haben die mit ihrem Debüt-Album richtig abgeräumt. Wie auch immer, Kumpel Abe nervte so lange, bis ich endlich zugriff und und in das neue Album Ta-Dah reinhörte. Und was soll ich sagen, der Mann kennt mich offenbar richig gut, denn das Album gefiel mir auf Anhieb Klasse. Diese groovige Mischung aus Glam-Rock und Disco-Pop geht voll auf und ohne Umwege direkt in die Beine. Schon die Eröffnungs-Nummer „I don’t feel like Dancin’“ zeigt wo es lang geht. Die Nummer wurde übrigens von Sir Elton John am Piano begleitet. Wie auch immer, nach der Nummer ist schon klar, ob man Scissor Sisters liebt oder hasst, egal werden sie Niemandem sein.

Der Name des Albums ist Programm. Ta-dah. Hier sind wir wieder. Und offensichtlich ist der Band auch klar, das Publikum zu spalten. Nicht so gut gefallen haben mir die ruhigeren Nummern, da wird es mir dann eine Spur zu kitschig. Ansonsten hat die Combo sich überall bedient. Ta-dah ist ein erfrischendes Album voller Pop, das eigentlich in die 80er gehört. Vielleicht mag ich es daher so verflucht gerne. Wie auch immer: Meine Kaufempfehlung gibt es dafür auf jeden Fall.

Ein Kommentar zu “Anspieltipp: Scissor Sisters – Ta-Dah

  1. Ha, ich schäme mich ja fast schon! Erst das Flugzeug, jetzt die Scherenschwestern…

    Aber das Album finde ich auch sehr gut. Das Debutalbum ist übrigens auch nicht schlecht, und war vor 2 Jahren das Newcomer-Album des Jahres.

    🙂

Kommentar verfassen