Skip to main content

Überraschung von Apple: Updates für iMac und Mac Minis

iMac Lineup

Was für eine Überraschung. Da Apple am 12. September Journalisten zu einem „Special-Event“ geladen hat, ging niemand davon aus, dass es noch wichtige Neuigkeiten vor diesem Termin geben würde. Doch gestern wurden still und heimlich neue iMas und Änderen an den Spezifikationen der Mac Minis bekannt gegeben.

Die iMacs werden jetzt von Core 2 Duo von Intel angetrieben. Die Reichweite geht dabei von 1,83 Ghz bis 2,33 Ghz, wobei jeder Kern 2 MB Level 2 Cache hat (Ausnahme 1,83 Ghz mit 1 MB Level 2 Cache). Mein persönliches Highlight ist jedoch das neue 24“ Modell mit nVidia 7300 GT. Das Display ist heller und verfügt über einen Betrachtungswinkel von 178°. Und das für unter 2000 Euro. Wenn man bedenkt, dass kürzlich noch das 23“ Display allein über 1300 Euro gekostet hat, dann ist dies ein wirklich mehr als fairer Preis. Der große iMac lässt sich auch locker an die Wand hängen. Schick aussehen tut er ja sowieso.

Der Mac Mini bekam dagegen nur ein kleines Update. Zu den selben Preisen wie bisher wird der Mini nun auch von Core Duo Prozessoren angetrieben. Das kleine Modell mit 1,66 Ghz, das große Modell mit 1,83 Ghz. Der Rest bleibt wie gehabt, die Preise wie gesagt auch.

Kommentar verfassen