Skip to main content

Der Start ins neue TV-Zeitalter

Das haben sich die Telekomiker sicher anders vorgestellt. Für satte 50 Millionen Euro hat die Telekom die Internet-Übertragungsrechte der Fußball Bundesliga eingekauft. Für das Produkt IPTV, das am Wochenende auf Sendung gehen wird, haben sich laut Süddeutscher Zeitung satte 43 Kunden eingefunden. Damit sind mit der Produktion der Sendung auf Seiten von Premiere wohl mehr Leute beschäftigt als später überhaupt zuschauen. Offiziell will die Telekom keine Kundenzahlen bekannt geben. Verständlich wie ich finde.

2 Kommentare zu “Der Start ins neue TV-Zeitalter

  1. Für die Telekom sind 50 Millionen doch Peanuts. Und außerdem ist es recht normal, wenn sich ein technologisch neues Angebot erstmal durchsetzen muss. Der gemeine Fussball-Fan ist ja nicht unbedingt ein Early Adaptor.

    Geschickter von der Telekom wäre es sicher gewesen, das Angebot kostenlos anzubieten, parallel dazu Werbung für VDSL zu machen – und sich damit zu refinanzieren. Aber das wäre ja eine Innovation des Geschäftsmodells gewesen, und sowas kriegen unsere Ex-Beamten nicht hin…

Kommentar verfassen