Skip to main content

Bandidas

Bandidas

Inhalt:

Ende des 19. Jahrhunderts soll eine Eisenbahnstrecke quer durch Mexiko verlegt werden. Der ruchlose Jackson (Yoakam) wird eingesetzt von einer New Yorker Bank, um sicherzustellen, dass das entsprechende Land auch Farmfrei ist. Darunter leiden auch die Familien von Maria (Cruz) und Sara (Hayek), weshalb die beiden sich verbünden und zur Rache schreiten. Den beiden helfen der abgehalfterte Cowboy Buck (Shepard) sowie der Kriminologe Quetin (Zahn). Fortan ist keine Bank mehr vor den Bandidas sicher.

Kritik:

Bandidas ist höchst anspruchsloses Popcorn-Kino, das auf den schnellen Erfolg getrimmt ist und sich dabei einfachster Mittel bedient. Für die Herren gibt es ebenso knappe wie prall gefüllte Dekolletés, die Damen freuen sich über Tritte in männliche Weichteile. Ansonsten gibt es zwei hübsche Ladies, die sich vom Tollpatsch zum Profi-Zorro wandeln. Das kann man gut finden, muss man aber ganz sicher nicht.

Die dramatischen Schlüsselszenen, die die beiden überhaupt erst auf die Vendetta schicken, werden kurz abgehandelt und wirken auch eher lächerlich als wirklich mitreißend. Wirklich überzeugend ist nur Sam Shepard, dessen Potenzial hier total verschenkt wird. Denn die beiden Hauptdarstellerinnen beschränken sich einzig und allein aufs gut aussehen. Schade drum. Da ändert dann auch der Mexiko-Hitmix nichts, der den Film ständig begleitet. Der passende Film für ein DVD-Debüt.

Infos:

Titel/Originaltitel: Bandidas
Herkunftsland/Jahr: Frankreich, 2006
Länge: 93 Minuten
Kinostart: 31. August 2006
Regie: Joachim Roenning, Espen Sandberg
Drehbuch: Luc Besson, Robert Mark Kamen
Darsteller: Penélope Cruz, Salma Hayek, Steve Zahn, Sam Shepard
Offizielle Webseite
IMDB
Trailer
Rating:

★★★★★☆☆☆☆☆

Kommentar verfassen