Skip to main content

Ab durch die Hecke (Over the Hedge)

Ab durch die Hecke (Over the Hedge)

Inhalt:

Das nenn ich Multi-Kulti. Eine bunt gemischte Tiergruppe wacht aus dem Winterschlaf auf und wird gleich überrascht. Dort, wo zuvor die Jagdgründe waren, baut sich nun eine gigantische Hecke auf. In genau dem Moment treffen Schildkröte Verne, Eichhörnchen Hammy, Stinktier Stella samt Freunde auf den zwielichtigen Waschbären Richie. Er verspricht der Gruppe das dringend nötige Futter bei den Menschen auf der anderen Seite zu finden. Doch seine Motive sind alles andere als edel. Er schuldet dem finsteren Bären Vincent einen ganzen Wagen voller Nahrung. Es bleibt nur eine Woche, um diese Rechnung zu begleichen. Die Alternative? Richie endet im Magen von Vincent.

Kritik:

Ab durch die Hecke ist schönes Kinderkino in Reinkultur. Der damals tiefsinnig angelehnte Antz vom gleichen Regisseur erlitt Schiffbruch gegen den zeitgleich startenden Das große Krabbeln. Kein Wunder, dass es dieses Mal seichter zugeht und Verne und Co absolut Familienkompatibel zu Werk gehen. Die Botschaft ist ebenso klar wie einfach: Die Familie ist das höchste Gut. Kinder kommen bei dem Film auch voll auf ihre Kosten, Verne und vor allem Hammy sind hier die Highlights des Filmes. Man darf sich gleich darauf einstellen, dass Junior zu Hause am liebsten das ABC nachrülpsen möchte, immerhin haben bei Hammy im Kino alle an der Stelle gelacht.

Erwachsene kommen hier weniger auf ihre Kosten, als dies zum Beispiel beim kauzigen Oger Shrek der Fall war. Eine kleine Abspielung auf den Kinoklassiker Citizen Kane ist die Ausnahme zur Regel. Ein bisschen Kritik an der Konsum- und Wegwerfgesellschaft gibt es aber noch, wenn auch deutlich harmloser als in der Comic-Vorlage. Technisch ist Ab durch die Hecke in der ersten Liga und versenkt den Konkurrenten Tierisch Wild mit Leichtigkeit. Wer nur einen Animationsfilm mit Tieren in diesem Sommer sehen will, kommt an Ab durch die Hecke einfach nicht vorbei. Dafür ist er schlicht zu witzig.

Titel/Originaltitel: Ab durch die Hecke/Over the Hedge
Herkunftsland/Jahr: USA, 2006
Länge: 83 Minuten
Kinostart: 06. Juli 2006
Regie: Tim Johnson, Karey Kirkpatrick
Drehbuch: Len Blum, Lorne Cameron, David Hoselton
Originalstimmen: Bruce Willis, William Shatner, Thomas Haden Church, Nick Nolte, Avril Lavigne
Deutsche Stimmen: Götz Otto, Ralf Schmitz, Jeanette Biedermann, Bernhard Hoecker, Ben Becker
Offizielle Webseite
IMDB
Trailer
Rating:

★★★★★★★☆☆☆

Ein Kommentar zu “Ab durch die Hecke (Over the Hedge)

  1. Ich wills witzig, abgedreht und … joah, abgedreht. Dieser Film, wo dem Huhn der Himmel angebelich auf den Kopf fiel, hatte auch nicht besonders tiefen Inhalt, aber mit den einzelnen Dialekten der Protagonisten war es einfach nur wieder witzig, die Viecher allein reden zu hören.

Kommentar verfassen