Skip to main content

Voll vertieft

Wenn mich ein Thema interessiert, von dem ich nicht so recht Ahnung habe oder ich mein Wissen in einer Richtung vertiefen möchte, dann recherchiere ich zunächst im Internet und kaufe mir danach meist ein Buch zum Thema. Im Gegensatz zu meinen sonstigen Gewohnheiten mache ich das immer noch deutlich lieber im Laden. Einfach in die entsprechende Abteilung gehen, ein bisschen rumschmökern und dann finde ich auch meist das richtige. Irgendwie haben solche Fachhandlungen noch einen ganz besonderen Reiz. So viel geballtes Wissen und das Blättern in einem Buch kann keine Datenbank ersetzen.

Im Moment interessiert mich wieder mal ein Thema brennend und so ging ich vor dem Fußball in eine recht gut ausgestattete Buchhandlung in Hannover und informierte mich umfassend. Zwei Bücher landeten dann auch im Einkaufskorb. Ich entschied mich dann die Sachen ins Auto zu bringen. Auf dem Weg dahin begann ich zu lesen. Und schon hatte mich die Lektüre erwischt. So viele interessante Thesen, Argumente und Anregungen. Wie vertieft ich eigentlich war bemerkte ich erst, als ich vor der Wand des Parkhauses stand und ich somit das Ende der elendig langen Baus erreicht hatte. Ich war lockere 500 m am Auto vorbei gelaufen.

Auf eine Art ist mir das ja ein wenig peinlich, auf der anderen Seite bin ich aber auch stolz darauf, mich für Interessen so begeistern zu können. Was es ist? Ich muss hier ja nicht alles verraten, oder?

3 Kommentare zu “Voll vertieft

  1. solange du nicht (so wie ich ständig als kind) beim lesen mitm kopp wo gegen knalls gehts ja noch…

    die dauerbeulen haben mir das „im-gehen-lesen“abgewöhnt.

Kommentar verfassen