Skip to main content

Ollywood-Reporter #19: Sonny und Cher

Sonny & Cher alias Olly und AndiWir hatten das Thema ja schon Mal. Der Hausmeister und ich streiten ja darüber, wer der beste Sänger im ganzen Land ist. Ich habe meine Sichtweise, er eine andere die falsche. Heute kam er dann spontan vorbei und wir gaben uns mal ein paar Stunden SingStar auf der PlayStation 2, der Karaoke-Spaß aus dem Hause Sony. Er hat das Ganze recht amüsant hier zusammengefasst.

Mir ist das natürlich eine neue Podcast-Folge wert, wo ihr unsere Version von „I got you Babe“ von Sonny und Cher hören könnt. Und es ist doch wirklich lustig, wenn erwachsene Männer wieder wie Kids Spaß haben können. Ich freu mich schon auf die nächste Session, gerne im größeren Kreis. Aber nur mit Sängern. Das macht Spaß und tut so gar nicht weh. Nach Sharbe also schon das zweite Opfer innerhalb kürzester Zeit. Ha! Reichen zwei Leute für den Aufbau einer Selbsthilfegruppe? 🙂

RSS-Feed für PodcastsEinklick-Abo (nur iTunes)Mein Podcast bei podster

6 Kommentare zu “Ollywood-Reporter #19: Sonny und Cher

  1. Binnich „brastig“! *schmoll*
    Sage nur, dass es sich gräßlich anhört. Und ich es nicht besser könnte.

    Ändert aber nix ander Tatsache, dass das Ding nicht japanischer, sondern dämonischer Abstammung ist. In den „richtigen“ Tonhöhen treff ich NIE was, singe ich jedoch eine Oktave tiefer, treff ich jede Linie.

    Klingen tuts zwar scheisse, aber Punkte gibts 😉

  2. Das ist genau der Kniff mit dem Olly seine ganzen Punkte gesammelt hat. Einfach nur tief rumbrummen und schon rollt der Rubel. Ein echter Musiker mit Anspruch (wie ich…), der sich wirklich in die hohen Tonlagen wagt, wird bei dem Programm arg benachteiligt. Ist mir bei vielen Songs aufgefallen. Man sollte es daher wohl eher „Brumm-Star“ nennen. 😉

    Aber immerhin: zwar hab ich dem Olly die Cher gemacht, dafür blieb mir aber der Pornobalken erspart…

  3. So, schluss mit lustig! Ich muss erstmalig von meinem Veto-Recht hier Gebrauch machen und Olly den Sieg aberkennen und Andreas zusprechen. Es ist ganz klar herauszuhören, dass Olly zwischenbrummt und somit Cheater-Punkte sammelt!

    Ähnlich hate er es auch damals gemacht und nachher behauptet ich hätte am Kabel gewackelt, dabei hat er von seinem Zweitrechner jeweils ein Ping-Flood gestartet!

    Ein ganz übler Mensch, dieser Herr Hartmann, zumindest wenn es um Sieg oder Niederlage geht.

    Nun aber nochmal: Meine herzlichen Glückwünsche Andreas, zum verdienten SIng-Sieg!

Kommentar verfassen