Skip to main content

E3: Alle Infos zur Xbox 360

Xbox 360Als letzter der drei großen Konsolenunternehmen hatte Microsoft seine Pressekonferenz. Die Vorzeichen waren hier etwas andere, da die Konsole bereits seit Anfang Dezember 2005 im Laden zu kaufen ist. Hier konzentrierte man sich also auf neue Spiele und die erste neue Zusatzhardware. So wurde das externe HD-DVD-Laufwerk angekündigt. Damit sollen HD-Filme auf der Xbox 360 abgespielt werden. Eine klare Reaktion auf den Start der PlayStation 3 im November ist der Release des Laufwerkes im letzten Quartal 2006 zu einem sehr günstigen Preis. Außerdem gab es ein wireless Force-Feedback-Lenkrad, eine Xbox Live Vision Kamera sowie ein wireless Headset.

Für Xbox Live wird es auch Neuerungen geben. Laut Peter Moore arbeiten etwa 100 Entwickler an 360-Spielen, die via Xbox Live veröffentlicht werden sollen. Von Midway, Namco und Konami sollen in Kürze neue Arcade-Klassiker wie Mortal Kombat oder Paperboy kommen. Exklusiv wurde eine Umsetzung von Lumines für Xbox Live angekündigt. Dabei handelt es sich um einen Tetris-Clone, der auf der Sony PSP sehr beliebt ist. Mit Windows Vista soll Xbox Live dann auch den PC erobern, wie das genau passieren soll wird sich noch zeigen.

Um auf dem japanischen Markt Fuß zu fassen, bisher eine echte Schwäche von Microsoft, setzte man sich mit Square zusammen. Aus dieser Zusammenarbeit soll Ende des Jahres Blue Dragon in die Läden kommen. 2007 kommen dann die Exklusivtitel Halo 3 und Fable 2 direkt von Microsoft. Weitere Exklusivtitel für die 360 sind Saints Row von THQ, Lost Planet von Capcom und Gears of War von Epic Games. Persönlich bin ich auf das sehr putzige Viva Pinata gespannt, das von Rare kommen wird. Für mich eine echte Überraschung war die Ankündigung von Rockstar Games, das nächste Grand Theft Auto (GTA) nicht mehr exklusiv für die PS3 zu entwickeln sondern den Titel parallel für Xbox 360 und PS3 auf den Markt zu bringen. Sehr schön.

Insgesamt also auch nicht viel Neues von Microsoft. Es bleibt also spannend. Vorteil von Microsoft ist sicher die bereits etablierte Hardwarebasis gegenüber der PS3. Die Marke von zehn Millionen Grundgeräten bis zum PS3-Launch wird allerdings schwer für Microsoft. Bisher sind es gerade mal fünf Millionen Geräte.

Kommentar verfassen