Skip to main content

Der Kugelblitz ist wieder unterwegs

Reed Richars aka Mr. FantasticAm Mittwoch war ja der erste richtig schöne Tage im April mit Temperaturen von fast 20 Grad. Da ich nachmittags einen leicht dicken Hals hatte war dies eine gute Gelegenheit die Sportsaison 2006 einzuläuten. Dieses Jahr habe ich das Thema Sport total schleifen lassen, letztes Jahr habe ich es eigentlich meist drei Mal die Woche ins Studio geschafft. Aber irgendwann gibt es einen Ruck und dann geht’s wieder los. So wie diesen Mittwoch. Also Musik auf die Ohren und ab ins Feld. Nach den ersten fünf Minuten meldete mein Körper, dass es besser eine sehr kleine Runde werden sollte. Ich war mir da sicher, dass es nicht mehr als zehn Minuten werden. So von wegen „langsam angehen lassen“. Aber wenn man dann erstmal so richtig drin ist, dann geht es. Also doch rechts abgebogen zur großen Runde.

Bei Minute 30 kann ich eine Abkürzung nehmen und wäre dann nach 45 Minuten zu Hause. Da ich mich aber noch so fit fühlte, ging ich aufs Ganze und gab mir die große Runde. Bei Minute 50 überlegte ich kurz, wann man mich wohl finden würde, falls ich dort ins Koma fallen würde. Bei Minute 60 fing ich an über mich selbst zu fluchen. Nach 70 Minuten war ich dann wieder zu Hause angekommen. Als ich das erste Mal wieder aufstand merkte ich schon ein leichtes Ziehen im Oberschenkel. Ich ahnte da schon, was auf mich zukommen würde. Das Aufstehen am Donnerstag war dann aber noch eine ganze Ecke schlimmer, quasi die Hölle auf Erden. So weiche Knie hat man normal nur, wenn einem Scarlett Johansson einen Antrag macht. War ja auch nicht wirklich schlimm, ich war ja nur den ganzen Tag unterwegs. Muss sehr lustig ausgesehen haben heute. Meine Beine fühlen sich noch jetzt an, als wäre ich Reed Richards von den Fantastic Four. Ich hatte mir fest vorgenommen, noch eine zweite Runde bis Sonntag zu machen… und zwar nicht im Rollstuhl.

4 Kommentare zu “Der Kugelblitz ist wieder unterwegs

  1. Respekt! Schwer beeindruckend zu Beginn der Jogging-Saison mit so einer großen Runde zu starten! Lass uns wissen, ob/wann Du die zweite Tour angegangen bist 😉

  2. Hat nun doch ein wenig gedauert, bis ich mich von den Blessuren erholt habe. War fünf Tage später die zweite Runde machen. Bin gespannt, wie es mir morgen geht 🙂

Kommentar verfassen