Skip to main content

Liebe Plattenindustrie

Ich weiß, dir geht es gerade nicht so gut und ich möchte dir eigentlich nicht noch mehr weh tun. Aber wo wir uns schon so lange kennen denke ich, dass wir – so ganz unter guten Freunden – mal ein offenes Wort miteinander reden sollten. Ich habe mit einem guten Kumpel bereits vor Kurzem über dich gesprochen und da fiel uns auf, dass wir total verunsichert sind. Wir wissen gar nicht mehr so richtig, was wir eigentlich noch dürfen und was nicht. Man bekommt zwischenzeitlich ja schon Angst mit einem Bein im Gefängnis zu sitzen, wenn man sich die frisch gekaufte CD auf den iPod überspielen will.

Versteh mich nicht falsch, du sollst sicherlich dein Geld bekommen. Ich habe auch absolut nichts dagegen, wenn Herr 50 Cent zum Beispiel so viel Geld bekommt, dass er sich eine Villa mit so vielen Schlafzimmern kauft, wie ihm Cent-Stücke am Euro bzw. Dollar fehlen. Aber dann möchte ich auch einen entsprechenden Gegenwert dafür haben. Ich habe kein Problem 15 Euro für eine CD zu bezahlen. Aber dann möchte ich diese CD auch hören können. Auf jedem meiner Geräte. Ich möchte nicht in die Illegalität geraten, nur weil ich unterwegs meine gekaufte Musik hören möchte. Warum sind eigentlich nur noch extrem selten Songtexte dabei? Ich singe so gerne mit. Ich könnte ja im Internet schauen, aber entsprechende Webseiten werden ja abgemahnt. Nur wenige Gruppen wie z.B. Wir sind Helden bieten die Songtexte auf der eigenen Webseite an.

Ich habe in den zurückliegenden Jahren mehrere hundert CDs gekauft. Aber, so lange du dich so bockig anstellst, ist Schluss damit. Bis sich das ändert kaufe ich nur noch sehr, sehr ausgewählt CDs (nämlich ohne Kopierschutz) und ansonsten überwiegend online meine Musik. Die ist zwar auch kopiergeschützt, aber ich kann sie auf all meinen gewünschten Geräten abspielen und mir auch noch Mixed-CDs damit erstellen. Vielleicht schaust du auch mal beim Herrn Dahlmann vorbei, der hat das wirklich sehr gut auf den Punkt gebracht. Weißt du, wir haben so lange eine schöne Zeit gehabt. Warum musstest du das alles kaputt machen? Es liegt nun an dir, ob wir zukünftig vielleicht wieder Freunde werden oder lieber getrennte Wege gehen. Denk mal darüber nach.

Ein Kommentar zu “Liebe Plattenindustrie

  1. Pingback: JO-ZONE

Kommentar verfassen