Skip to main content

Schwanzvergleich mit Performancing Metrics

Während Measuremap inzwischen von Google gekauft wurde und immer noch nicht für jeden verfügbar ist, startete mit Performancing Metrics ein weiterer BlogStats-Dienst. Und der ist gar nicht mal schlecht und beschränkt sich auf das, was für Blogger wirklich interessant ist. Neben den üblichen Besucherstatistiken werden hier auch Kommentare, Adsense-Clicks, Referrer, Suchmaschinen und ausgehende Links erfasst. Cool ist dabei die übersichtliche Darstellung, die mittels Schiebereglern einfach angepasst werden kann. Das ist eine nette Spielerei und sehr informativ obendrein. Nach allem was ich bisher sehen konnte, sieht Measuremap noch deutlich besser aus, dafür ist Performancing Metrics sofort verfügbar. Läuft auch mittels eines kleines JavaScript-Codes im Header und funktioniert mit gängiger Blog-Software wie WordPress, Typepad, Movable Type und sogar Blogger. Richtig einschätzen kann ich das Ganze noch nicht, da der Code erst seit gestern Nacht drin ist und so noch keine brauchbare Datenmenge vorliegt. Aber ich sehe schon wieder, dass es auf dieser Seite offenbar die besten Masturbations-Tipps im Web gibt…

Performancing Metrics

Kommentar verfassen