Skip to main content

Kino-Vorschau 2006: Horror Top 5

SAW 2

Horror ist nicht unbedingt mein Lieblingsgenre, wenn es mich ins Kino zieht. Dennoch sind für 2006 einige interessante Filme angekündigt, die mein Interesse geweckt haben. Hier die fünf Horrorfilme, auf die ich mich im kommenden Jahr freue:

  • SAW 2

    Bereits Anfang Februar ist der Jigsaw-Killer wieder da. SAW war einer der großen Überraschungshits 2005, das kommerziell ja eher ein kapitaler Flop für Hollywood war. Als der zweite Teil unter neuer Regie angekündigt wurde, begann das große Bibbern. Viele (unter anderem ich selbst) fürchteten eine lieblos hingeschluderte Fortsetzung um weitere Einnahmen zu generieren. Die US-Kritiken sprechen dann aber doch eine andere Sprache, zeitweise ist sogar davon zu lesen, dass SAW 2 besser als sein Vorgänger sei. Der in nur 25 Tagen gedrehte Film soll noch eine Spur brutaler als sein Vorgänger sein. Das Voranzeigeplakat mit den zwei Fingern wurde von der MPAA in den USA beanstandet und musste überarbeitet werden.

    IMDBTrailer

  • When A Stranger Calls

    Remake zum gleichnamigen Film aus dem Jahre 1979. Eine junge Babysitterin bekommt böse Anrufe und irgendwas scheint faul zu sein. Der Trailer vermittelt einen leichten Scream-Touch, kurzum das ist genau mein Ding. Es werden die üblichen Klischees bedient. Natürlich geht die Kleine raus, wenn etwas an der Tür zu hören ist. Alles Sachen, die man nach Scream wirklich nicht tun sollte, wenn man an seinem Leben hängt.

    IMDBTrailer

  • The Hills Have Eyes

    Und noch ein Remake. Das Original stammt aus dem Jahre 1977 und wurde von Altmeister Wes Craven gedreht. Craven fungiert hier als Produzent, die Regie übernahm mit Alexandre Aja jemand, der bis auf High Tension nicht viel vorzuweisen hat. Das Ganze hat einen ziemlichen Touch von Texas Chainsaw Massacre meets Wrong Turn.

    IMDBTrailer

  • Final Destination 3

    Viel sagen muss man zu Final Destination wohl nicht mehr. Teenie-Clique auf den Spuren der zehn kleinen Negerlein Afro-Amerikaner. Teil 3 spielt in einem Vergnügungspark und nach dem Konsum des Filmes wird man wohl einen großen Bogen um jede Achterbahn machen. Das Ende wurde neu gedreht, da es auf Test-Screenings durchfiel. Wenn man das Horror-Gesetz der Serie bedenkt, dass eine Serie mit jedem Teil schlechter wird, dann erwartet uns mit Final Destination 3 zumindest noch ein durchschnittlicher Spaß.

    IMDBTrailer

  • Grindhouse

    Es ist noch nicht wirklich viel über Grindhouse bekannt, aber ich freu mich trotzdem schon mal drauf. Sowohl Quentin Tarantino als auch Robert Rodriguez (warum muss ich gerade nur an From Dusk Till Dawn denken?) drehen jeweils einen sechzigminütigen Horrorfilm. In beiden “Filmen” soll es dann Fake-Trailer auf den jeweils anderen Film geben. Zu Besetzung, Startterminen und weiteren Story-Details ist noch nichts bekannt.

    IMDB – Trailer: TBA

4 Kommentare zu “Kino-Vorschau 2006: Horror Top 5

Kommentar verfassen