Skip to main content

Aeon Flux: Sexy Flop

Jetzt sauge ich mir einfach ein paar Zeilen aus den Finger, damit ich endlich dieses wundervolle Bild hier verewigen kann. Letztlich kann man das als Huldigung dieser zutiefst attraktiven Frau verstehen, auch wenn sie hier ausnahmsweise schwarze statt blonder Haare hat. Wer sie noch nicht erkannt hat, es geht um Oscar-Preisträgerin Charlize Theron, die als nächstes in Aeon Flux bei uns zu sehen sein wird, bevor sie mit North Country wieder zeigen kann, was sie eigentlich wirklich drauf hat.

Aeon Flux ist die Kinoumsetzung der gleichnamigen Anime-TV-Serie. Wenn man den amerikanischen Kritikern glauben kann, eher eine der schlechteren Sorte. Es gab vorab keine Pressevorführungen, was sicherlich zeigt, wie überzeugt der Verleih vom eigenen Film zu sein scheint. Mit knapp über 13 Millionen lieferte der Streifen dann auch einen klassischen Fehlstart hin. Immerhin wurden in den postapokalyptischen Albtraum stolze 55 Millionen US-Dollar investiert. Also offenbar nur hübsche Wallpaper, immerhin etwas, wer sich selbst überzeugen mag, hier die Trailer:

Kommentar verfassen