Skip to main content

Aktion: Für mehr Gefühl im Kino

Mit großer Verwunderung registriere ich immer mehr, was Menschen eigentlich ins Kino treibt. Nur all zu oft wird die Qualität eines Filmes an den eingesetzten Litern Kunstblut pro Zentimeter Filmrolle beurteilt. Je mehr Knochen brechen, desto besser der Film. Je brutaler der in seiner Kindheit zu strak drangsalierte oder der Muttermilch vorenthaltene Serienkiller vorgeht, desto lauter der Applaus. Ist es wirklich banale Schaulust und der Brutalo-Trieb, der das Erlebnis Kino ausmacht? Ich denke nicht.

Kino, das sind große Gefühle, die einen emotional bei der Hand nehmen und einen auf eine Reise schicken. Ich würde alle aufgeschlitzten Kehlen eintauschen, nur um noch ein erstes Mal Renee Zellwegger in Jerry Maguire zu sehen, die dem Plappermaul Tom Cruise ein “Shut up! You had me at hello” entgegen haucht. Ich würde alle Freddy Krüger und Jason Vorhees eintauschen, um noch ein erstes Mal Julia Roberts in Notting Hill zu sehen, die in Richtung Hugh Grant aufrichtig gesteht: “After all… I’m just a girl, standing in front of a boy, asking him to love her.” Und genau diese Art Emotionen sind das, was Kino ausmacht.

Man darf dabei auch nicht vergessen, wie viele Beziehungen ihren Ursprung im Kino finden. Und was schaut man dabei? Sicher nicht „Ein Zombie hängt am Glockenseil“ oder „Kannibalenjagd am Kongo River“. Ohne Gefühle und Emotionen sind wir alle nur leblose Seelen, wie die rumschlurfenden Zombies in den oft geforderten Werken. Wir sagen: Schluss damit!

Und daher fordere ich vehement, weg vom Krawall und Brutalokino, das immer wieder von der Knochenbrecherfraktion gefordert wird. Wir wollen mehr Gefühle und Emotionen. Uns ist es nicht peinlich zu sagen, dass wir gerne im Kino weinen und zwar nicht, weil wir Panik in den Augen haben, weil schon wieder stumpfer Horror läuft, sondern weil wir zu Tränen gerührt sind. Also steht auf und erhebt euch – Für mehr Gefühl im Kino.

Zur Unterstützung der Aktion gibt es die üblichen Buttons und Banner. Wer sich berufen fühlt selbst etwas beizusteuern, der schicke seine Arbeit an info (at) dramaking punkt de.

Aktion: Für mehr Gefühl im Kino

Aktion: Für mehr Gefühl im Kino

Aktion: Für mehr Gefühl im Kino

Aktion: Für mehr Gefühl im Kino

Aktion: Für mehr Gefühl im Kino

7 Kommentare zu “Aktion: Für mehr Gefühl im Kino

  1. Pingback: Maerchenonkel.org » Blog Archiv » Aktion: FÃŒr mehr GefÃŒhl im Kino
  2. Pingback: » noledgebase
  3. ma musses aber auch nicht übertreiben oder??*g*
    aber ich heul ehe kaum im kino..^^(iokay.. war einmal kuuuuuurz davor..)
    ich kaeme mir einfach seltsam vor

    aber machens mal 😉

Kommentar verfassen