Skip to main content

Lord of the Rings Marathon

Lord of the Rings Marathon

Heute ist der große Tag. Nachdem ich alle drei Special Extended Editions von Lord of the Rings bereits jeweils nach Erscheinen gesehen habe, sind heute alle drei hintereinander dran. Olaf wird dem ganzen Spektakel beiwohnen. Nach Fellowship of the Ring (208 Minuten) ist ein ausgiebiges Spaghetti-Essen eingeplant, bevor es mit Two Towers (223 Minuten) und Return of the King (251 Minuten) weitergeht. Insgesamt also 682 Minuten bzw. 11 Stunden und 22 Minuten Mittelerde. Es werden noch Wetten angenommen, wer zuerst schlapp macht und die Augen nicht mehr aufhalten kann.

9 Kommentare zu “Lord of the Rings Marathon

  1. I watched all three movies in normal version at our local cinema. That were long 10 hours but it was really worth it. And I’m also looking forward to Burton’s new vision.

  2. puh, 11 stunden!!! seit ihr noch normal??? ich muss ja mal zu meiner schade zugeben das ich die filme gar nicht kenne, geschweige denn die bücher. was ist an dem film sooooooo toll das man sich ein halben tag mit den filmen um die ohren hauen muss.

    das schlimmst: du bist in der zeit nicht ansprechbar!!!!!

    🙁

  3. Also ich werde mich bemühen nicht einzupennen! Und das Olly weder Handy noch Telefon oder Rechner in der Nähe hat kann ich mir fast garnicht vorstellen. 🙂 Wobei ich Hoffe das er keines dererlei Gimicks benutzt.

  4. Pingback: iceblog.twoday.net
  5. Wie krass! Aber zu Hause geht das ja noch… Ich habe mal vor langer Zeit und als junger Mann mir in München im Cinema die Star Wars-trilogie (Teile IV-VIi und die Star Trek-Teile 1-6 hintereinander angeschaut. Die Star Wars-Filme gingnen noch, aber Star Trek-Filme waren eine Qual. Das Kino war voll besetzt, es ging am Nachmittag los und war gegen frühen morgen beendet. Danke, aber mein Bedarf an Marathon-kino ist seit dem gedeckt. Andererseits: die Extended Versions von LOFR habe ich auch noch nicht gesehen. Viel Spass und möge der Masochismus mit euch sein.

  6. So, ich habe es überlebt, es ist gleich halb sechs am Sonntagmorgen. In 4,5 Stunden muss ich spätestens unterwegs nach Hannover sein, das wird also ein harter Tag. Hat sich aber definitiv gelohnt, mal alle drei hintereinander zu sehen. Wirkt ganz anders, wenn man denn alles mitbekommen hat *zuOlafschiel* 🙂

Kommentar verfassen