Skip to main content

Komm spielen

Da mir wohl niemand das Stöckchen zuwerfen wird, gehe ich es mir einfach mal klauen, da ich die Fragen ganz interessant finde. Das Thema ist Computerspiele, also sehr passend:

  • Wie alt warst du, als du deinen ersten Computer dein eigen nennen konntest? Das war direkt nach meiner Konfirmation, ich glaube da war ich 13 Jahre alt. Da wir nicht genug Geld für einen Computer hatten – alle Freunde hatten schon einen – musste ich mir den selbst kaufen.
  • Was für ein Hersteller/Modell war das? Das war ein Commodore 64. Ich habe mir eine Datasette dazu gekauft (ja, das waren stinknormale Kassetten), da das Diskettenlaufwerk 1541 nicht lieferbar war. Dazu gab es einen kleinen Fernseher, ich konnte also auch endlich in meinem Zimmer TV schauen. Später kam dann wirklich das Diskettenlaufwerk dazu sowie ein 9-Nadeldrucker, der mehr laut als schnell und gut war.
  • Was war der Nachfolger? Den C64 habe ich sehr lange gehabt und den Amiga 500 auch ausgelassen. Danach kamen ein paar Konsolen bevor ich mir zu meiner Ausbildung einen ersten PC gekauft habe. Das war ein 486 SX 33 mit vier MB Speicher und einer verschwenderisch großen 170 MB Festplatte sowie einer SB-kompatiblen Soundkarte. Dazu kam ein 14″-Monitor und ein 24-Nadeldrucker. Alles zusammen kostete luxuriöse 4.000 DM. Wenn ich heute mal wieder die Rechnung rauskrame kommen mir glatt die Tränen.
  • Wie viel Joysticks hast du schätzungsweise durch Spielen verbraucht? Zur C64-Zeit waren das einige. Nicht weil ich frustriert damit umgegangen wäre, aber Spiele wie Summer- und Wintergames forderten da ihren Tribut. Insbesondere Decathlon war ein wahres Joystickgrab. Für die guten Spiele hatte ich so einen schönen Competition Pro mit Mikroschaltern. Für die ganzen Rüttelspiele nahm ich einen Quickshot, der dafür besser geeignet war.
  • Wie hießen/heißen deine drei liebsten Computerspiele? Das ist eine schwere Frage und ich nenne mal die, die ich wohl am längsten gespielt habe. Da muss ich natürlich Counter-Strike nennen, da ich wohl nichts häufiger gespielt habe. Auf dem C64 habe ich Pirates! am meisten und längsten gespielt. Und als dritten Titel nenne ich keinen speziellen sollen stellvertretend die sehr coolen Adventure von Lucasfilm (Monkey Island, Maniac Mansion, Indiana Jones und Co).
  • Wie viel Stunden verbringst du heute noch mit Computerspielen? Im Moment eigentlich so gut wie gar keine Zeit. Vielleicht ein bis zwei Stunden in der Woche, das ist aber auch schon viel. Das wird sicher mit der Sony PSP ab 01. September 2005 wieder etwas anders werden.

Das Stöckchen werfe ich auch nicht weiter, wer Lust hat möge sich bedienen.

Ein Kommentar zu “Komm spielen

  1. Pingback: birphborph-beta-blog

Kommentar verfassen