Skip to main content

GC 2005: Stress potenziert

In meiner Terminplanung habe ich ein ansteigendes Stresspotenzial einkalkuliert. Heute ist der letzte Tag hier für mich und der spiegelt auch gleich den Tag mit dem höchsten Stressfaktor, somit also mit den meisten Terminen wieder. Halbstundetakt ist stressig, da die Termine in der Regel eine halbe Stunde dauern und man ja noch die Wege durch die stark bevölkerten Hallen zurücklegen muss. Überrascht hat mich die Preisankündigung zur Xbox. Mit den 400 Euro für die Premiumversion hatte man ja gerechnet. Die 299 für die Basisversion sind aber ein cleverer Schachzug, um vielleicht zum Weihnachtsgeschäft gegen die PSP anzutreten, die für 249 Euro in die Läden kommt.

Die Temperaturen haben wieder tropische Ausmaße in den normalen Hallen. Die schwer behangenen Kids tun mir ja fast ein wenig Leid. So, Zeit zum Ende zu kommen, der nächste Termin wartet. Darf gar nicht dran denken, dass nach der Messe auch noch drei Stunden Rückfahrt mit dem Auto vor mir liegen. Ich danke Gott für die Erfindung der Klimaanlage.

2 Kommentare zu “GC 2005: Stress potenziert

  1. Go Olly, go Olly! *Fähnchen schwenk*

    Du packst das schon, alles ganz easy. Morgen kannst in Erfurt ja noch ein Ründchen schlafen, habe nämlich gerade `ne Mail bekommen, dass das M&G nun doch schon um 13 Uhr ist, das heißt pünktlich da sein, Olly hinlegen, Handy ans Ohr tackern zum Wecken und ab zu meinem zukünfigen Ehemann. Wir schaffen das alles schon und wie gesagt: God bless air-conditioning! 😀

  2. Der Witz an den Preisen ist, dass in den US die Konsole 399 oder 299 kostet! MS rechnet also (wie ich glaube auch schon bei de Xbox) 1:1 um. Naja, wer es mit sich machen lässt …

Kommentar verfassen