Skip to main content

GC 2005: Tage 1 und 2

Nach einem Tag ohne Internet (Aussage Hotel „Wir haben es nicht mehr geschafft, aber nächstes Jahr sollte es dann gehen“) gibt es nun ein erstes Update von der GamesConvention 2005. Pünktlich zur Messe kam das extrem schöne und heiße Wetter zurück. Unter den Glasbauten hier herrschen tropische Temperaturen, die einem wirklich zu schaffen machen. Für jeden Termin im klimatisiertem Businesscenter danke ich auf Knien, denn kühle Getränke gibt es dort auch. Highlight der Messe ist für mich die Sony PSP, die hier an zahlreichen Displays ausprobiert werden kann. Racing-Games wie Ridge Racer oder Wipeout machen einen Heidenspaß und sehen selbst auf dem Handheld-Display noch verschwenderisch gut aus. So ein Ding muss ich haben.

Optisch ansprechend sind die Stände von Sony, Microsoft und Electronic Arts. EA hat wieder die riesige drehende Bühne mit dem ringförmigen Display. Im Gegensatz zum Vorjahr jedoch nochmals ein wenig gepimpt. Der Stand von Microsoft ähnelt einer idyllischen Parklandschaft. Geradezu protzig wirkt der gigantische HTDV-Schirm. Bei Sony geht es extrem gemütlich zu, überall finden sich Relax-Zonen, in denen man die PSP austesten kann. Gegen Abgabe eines Personalausweises kann man sich dort übrigens auch ein Gerät für einen Tag leihen. Die 500 dafür vorgesehenen Geräte gehen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmel. Sagte ich schon, dass ich so ein Gerät brauche?

Ansonsten lauern hier (heute ist erster offizieller Besuchertag) überall mit Tüten beladene Schnäppchenjäger, die wirklich alles mitnehmen, wenn man es ihnen entgegenstreckt. Selbst Zettel mit der Aufschrift „Wer das liest ist saudoof!“ würden hier zahllose Abnehmer finden. Ich werde jetzt meinen Flickr-Account mit Fotos vollstopfen von der Messe (ca. 120 Stück) und den Link dann gleich nachreichen. Muss jetzt Artikel schreiben.

2 Kommentare zu “GC 2005: Tage 1 und 2

Kommentar verfassen