Skip to main content

Abmahnwahnsinn

ironsport.deWas in den USA die aberwitzigen Summen in Schadenersatzprozessen sind, ist in Deutschland die Geldmacherei durch Abmahnungen. Kürzlich hatte ich noch darüber den Kopf geschüttelt, als der Betreiber des Forums ironsport.de eine beträchtliche Summe zahlen sollte, weil ein Forumuser einen von einem Versicherungskonzern geschützten Markennamen gewählt hatte. Wir reden hier wohlgemerkt von einem Forum und nicht um eine Nutzung im Geschäftsbetrieb. Der Streitwert belief sich auf 100.000 Euro und an Anwaltsgebühren sollte der Betreiber 5.200 Euro zahlen.

Da sich das Forum aber nun gar nicht um Versicherungen dreht, der Streitwert viel zu hoch angesetzt sei und außerdem der Betreiber erst ab Kenntnisnahme des Verstoßes haftet, schießt der Betreiber nun mit einer Gegenabmahnung scharf zurück. Bis zum Freitag hat die Gegenseite nun Zeit eine Unterlassungserklärung abzugeben, sonst wird an Klage erheben. Ich drücke die Daumen, es wäre wirklich eine himmelschreiende Ungerechtigkeit, wenn solche Geschäftsgebaren Schule machen.

Kommentar verfassen