Skip to main content

Dramatisch: Destiny’s Child am Ende

Destiny\'s ChildDas gibt’s ja gar nicht. Die wohl erfolgreichste Girlie-Band der Welt, Destiny’s Child, hat sich heute doch glatt mal aufgelöst. Die drei Mädels wollen jetzt nach dem letzten (meiner Meinung nach eher mäßigen Album Destiny Fullfilled) wieder ihren Soloprojekten widmen. Das bedeutet, dass Beyonce zukünftig sich darauf beschränkt, sexy auszusehen. Kelly Rowland wird weiter für Kosmetik werben mit dem schwarzen Balken unter den Augen. Was Michelle Williams macht bzw. gemacht hat weiß ich gar nicht und so toll, dass es mich interessieren würde sieht sie nun auch nicht. Im Zweifelsfall kann sie ja immer noch einen guten Eindruck machen. Aber schon erstaunlich. Der Abe kennt nicht einen Song von den Mädels, aber die Beyonce würde er schon gern mal in die Kiste ziehen. So sind sie die Kerle. Man gut, dass ich da anders bin.

Ein Kommentar zu “Dramatisch: Destiny’s Child am Ende

Kommentar verfassen