Skip to main content

Nature One 2005: Mission to Future

Nature One 2005: Mission to Future

Gerade bin ich darauf aufmerksam geworden, dass dieses Jahr im August ja wieder Nature One ist. Ich war bisher ja nur auf der Mayday und einem Sommer-Rave von Eins Live, aber dieses Ereignis scheint mir noch eine Nummer größer zu sein. Ein Open-Air-Festival auf einer alten Raketenbasis im Hunsrück. Vom 05. bis 07. August 2005 trifft sich dort alles, was in der Trance- und Techno-Szene Rang und Namen hat. Dieses Jahr sind 19 Clubs vor Ort und die Gästeliste ist auch schon extrem lang. Bekannte Namen wie Paul van Dyk, Westbam, Sven Väth, Timo Maas, Ferry Corsten, Tom Novy und Phil Fuldner geben sich die Ehre. Letztes Jahr waren über 300 DJs und Live-Acts vor Ort und über 50.000 Besucher. Ein gigantischer Camping-Platz sorgt für die übliche Festival-Atmosphäre. Muss ich mir echt mal Gedanken machen, ob ich da dieses Jahr hin fahre. Ich habe nur ein älteres Video von einer alten Veranstaltung und das machte einen sehr guten Eindruck. Das Festival-Ticket kostet 52 Euro plus 11 Euro für Camping & Autoparkplatz. Weitere Infos auf der „Nature One“-Webseite.

6 Kommentare zu “Nature One 2005: Mission to Future

  1. Du stehts auf Raves?Schonmal auf der Reincarnation in Hannover gewesen?
    ist auch immer gigantisch, jetzt wo es die Loveparade nicht mehr gibt

  2. Es kommt ein wenig drauf an. Ich würde mich am ehesten in die Trance-Ecke einordnen wollen. Wenn es zu hart ist, dann kann ich damit nicht mehr viel anfangen.

  3. Oh ja Trance ist das was mich auch nur noch daran reizt…
    Überhaupt kann ich mich auf meien alten Tage (ich werde in3 Wochen 25 😉 ) sehr viel mehr für Ambient und alles Chill-Out mässige begeistern….

  4. Chill-Out war mir dann doch wieder zu lahm. Aber ich denke, ich verstehe was du meinst. BTW: Mit 25 bist du ja quasi noch ein Jungspund 🙂

  5. Ich weiß das ich jung bin, aber danke….
    Naja also Chill Ouit ist nicht das was ich höre wenn ich ausgehe… erst recht nicht uaf solche Events, wenn sowas in nem Cafe oder so läuft okay, das ist nett und auch privat kann es dafür die richtigen Augenblicke geben. (Manche Dinge mag man halt mals ound mal so angehen)

    Noch bin ich 24… noch 😛

Kommentar verfassen