Skip to main content

Fitness: Studio-Check die Zweite

Komme gerade wieder aus dem zweiten Fitness-Studio, dass ich mir dies Mal jedoch allein angesehen habe. Der Vorteil war hier, dass ich schon mal Mitglied war und den Laden in groben Zügen also schon kenne. Der große Unterschied zu gestern: Der Laden ist kleiner, weniger stark besucht und irgendwie weniger protzig. Es gab auch keine Powerpoint-Präsentation, sondern nur harte Fakten unter Männern und die eben gebündelt und zusammen gestrichen auf das Nötigste.

Der Monatsbeitrag ist schon mal 15 Euro schlanker, dafür laufen da auch weniger Trainer rum, das ganze sieht weniger nach Hochleistungssportzentrum aus und vermutlich sind die Gesundheits-Checks auch weniger gründlich. Dort gibt es eine kurze Einweisung und dann wird malocht, wie man es im Ruhrpott so gerne hat. Und eigentlich ist es auch das, was ich will. Ich will mich möglichst einfach bewegen und was für mich tun und das möglichst in entspannter Atmosphäre. Wenn dort immer so wenig los ist vormittags wie gerade eben, dann wird mir das auch ganz gut gefallen. Genug Leute, um ein wenig zu quatschen, aber nicht so viele, dass man denkt, es gibt etwas umsonst. Wenn man es vielleicht mit Fast-Food-Läden vergleichen möchte, dann war das gestern McDonald’s und das heute Ede’s Bahnhofs Klause.

Ein Kommentar zu “Fitness: Studio-Check die Zweite

  1. Pingback: Drama King » Blog Archive » Fitness – Runde 1

Kommentar verfassen