Skip to main content

Wir sind Helden – Vor hier an blind

Ich habe mich vorab riesig auf das neue Album von „Wir sind Helden“ gefreut. Das Vorgänger-Album „Reklamation“ gehört meiner Meinung nach sowieso zu den besten deutschen Alben überhaupt. Die Latte lag hoch und auch nach mehrmaligem Hören bin ich immer noch nicht sicher, ob ich die neue CD „Von hier an blind“ nun besser oder einen Tick schlechter als den Erstling finde. Wie auch immer, ein sehr gutes Album ist auf jeden Fall dabei raus gekommen. Die erste Auskopplung „Wir sind gekommen um zu bleiben“ fand ich zunächst gar nicht so gut, aber mit jedem Mal hören gefiel mir der Song besser. Um es gleich vorweg zu nehmen, es gibt deutlich bessere Songs auf der CD.

Mein persönliches Highlight ist gleich der Opener „Wenn es passiert“. Es sind noch einige Lieder mit wirklichem Hitpotenzial auf dem Album wie „Zuhälter“, „Echolot“, „Wütend genug“, „Nur ein Wort“ oder „Ein Elefant für dich“. Super auch wieder die sehr intelligenten Texte, so etwas muss man heute ja immer extra erwähnen. Das Album ist insgesamt weniger rockig, ohne dabei jedoch ruhig zu sein. Letztlich hat wieder jeder Song seine Daseinsberechtigung und weiß auf seine Weise zu gefallen. So mag ich das, es ist kein Ausfall bei den 13 Tracks dabei. Und so sind die Helden wieder da und zeigen den Nachzüglern Silbermond und Juli, wie das richtig geht.

Kommentar verfassen