Skip to main content

Sicher ist sicher

Eben gerade komme ich von meinem Lieblingsnachbar wieder. Er ist ungefähr der Verona Feldbusch der PC-Besitzer und ich glaube wenn ich das so sage, trete ich ihm damit nicht man zu nahe. Sein aktuelles Vorhaben bestand darin, seinen PC mit seinem Sat-Reciever zu verbinden. Sein Arbeitskollege erklärte ihm bereits, dass man dafür eine Netzwerkkarte benötigt, die er nicht in seinem Rechner hätte. Als kollegialer Typ wollte er ihm so eine gebraucht für 10 Euro überlassen. Mein Nachbar kennt sich aber aus und hat neu ein 6-Euro-Netzwerkschnäppchen im örtlichen Marktkauf geschossen. Das Problem, die Karte passte nur nicht in den Rechner. Das war der Moment, wo meine fachmännischen Augen ins Spiel kamen, auch wenn ich gerade erst wach war.

Konnte so ja auch nicht funktionieren, denn der einzig freie Platz im Rechner war der Combi-Slot, in dem bereits eine ISA-Modem-Karte steckte. Diese konnte also raus, da er sowieso per ISDN ins Netz geht. Also entfernte ich die Karte, was gar nicht so einfach war, denn diese war nicht mit einer Schraube, sondern mit Heißkleber im Rechner befestigt. Ich hätte mich also bequem an der Karte aufhängen können, sie wäre vielleicht gebrochen, sicher aber nicht aus dem Slot gerutscht. Aber auch diese Hürde nahm ich locker und so steckte die Karte endlich im Rechner. Rechner booten und checken ob es funktioniert. Und was soll ich sagen: Sie funktionierte. Übrigens genauso gut, wie der andere Netzwerkanschluss, der seit Kauf des Rechners im Gerät schlummert und eigentlich nicht vorhanden sei. Ich liebe es.

Kommentar verfassen